::Struktur zurückgewinnen::


Vielleicht hattest du mal eine Struktur, die für eure Familie passte, und dann kamen Ferien, eine längere Periode von Müdigkeit, eine Grippe, ein neues Baby oder ein Umzug dazwischen, und das Leben fühlte sich einfach überwältigend an.
Es kann manchmal schnell gehen und es fühlt sich so an, als ob man ständig einen Schritt hinterher hinkt. Man nimmt sich vor, es am nächsten Tag anzugehen, aber irgendwie klappt es nicht. Die Tage und Wochen gehen an uns vorbei und schon allein der Gedanke daran, wieder Struktur in den Alltag zu bringen, überfordert uns.

Wer kennt das?
Ich möchte dich gerne ermutigen und den Berg in kleine Brocken einteilen, so dass das Ganze sich nicht mehr so überwältigend anfühlt.

Erstens: Struktur sollte dein Freund sein! Sobald du zum Sklaven von der Struktur wirst, ist etwas nicht in Ordnung.
Struktur sollte dich in deinem Alltag unterstützen und dich bestärken.

Zweitens: Nimm dir mal Zeit, deine Woche anzuschauen. Vielleicht hast du das Heft “Veränderung im Kleinkindalter” (18-36 Monate) schon und benutzt dafür den Wochen-/Tagesplan.

Drittens: Schau dir dein Wochenplan und Tagesplan an und überlege dir, wo du mehr Struktur reinpacken kannst.

- Machen deine Kinder noch Spielzeiten?
- Haben sie Geschwisterspielzeiten?
- Bücherzeiten?

Wo spürst du, dass du hinterher hinkst und zunehmend frustriert wirst?
Fange genau dort an und NUR dort!
Versuche nicht, alles auf einmal zu ändern, denn genau solche Energieschübe, die man plötzlich verspürt, bei denen man das Gefühl hat, dass man alles schafft,
entmutigen uns doppelt, wenn es dann nicht auf Anhieb klappt. Und schon sind wir beim vierten Punkt.

Viertens: Erwarte keine sofortigen Resultate.
Wenn du bei den Spielzeiten dran bist, dann zieh' das einige Wochen durch, bis du zum nächsten Punkt übergehst. Es kann und wird Proteste geben. Nimm diese Zeiten
für das grössere Ziel an.

Fünftens: Ermutige deine Kinder grosszügig, aber vergiss dich dabei auch nicht! Nimm dir während der Spielzeiten der Kids unbedingt Zeit für dich und geniesse das Nichtstun – oder vielleicht möchtest du einem Hobby nachgehen, das du natürlich zu Hause ausführen kannst. Was es auch immer sein mag, vergiss dich im Prozess nicht.

Wenn du Hilfe und Unterstützung benötigst, sind wir gerne für dich da.
Struktur ist dein Freund und soll niemals dein Sklaventreiber sein.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::