Posts

Es werden Posts vom Mai, 2018 angezeigt.

::Wie gut schützen wir unsere Kinder?::

Bild
Es scheint mir, dass wir unsere kleineren Kinder viel besser schützen als unsere älteren.
Wenn die Kids klein sind, lauern ja auch die verschiedensten Gefahren auf sie. Wir müssen sie vor der belebten Strasse bewahren, darauf achten, dass sie den frischgebrühten Tee nicht umkippen, nicht die Treppe runterfallen, beim Aufsteigen der Leiter nicht loslassen, das scharfe Messer nicht in die Hände bekommen, etc. Die Gefahrenliste bei Kleinkindern ist endlos. Wir sind immer auf der Hut und können bei Stille nur vermuten, dass etwas ausgeheckt wurde.

Ja, Eltern von Kleinkindern müssen immer einen Schritt voraus sein, um ihre Sicherheit zu gewährleisten, und eine unserer Aufgaben ist es ja, sie zu beschützen.
Warum aber legen wir diese Achtsamkeit ab, je älter unser Nachwuchs wird? Wir haben unserem Kind gelernt, wie man mit einem Messer umgeht, die Treppe kann es jetzt auch (meist) problemlos erklimmen und es weiss auch, wie man sich im Strassenverkehr verhält. Was denn noch?
Liebe Eltern, das war…

::Proaktiv oder reaktiv?::

Bild
Würdest du dich als initiativ und ermutigend oder wiederholend und entmutigend beschreiben?

Hast du schon mal Eltern mit ihren Teenagern beobachtet?

Ihre Worte werden abschätzender, sie wiederholen sich des öfteren, sie meckern und reagieren auf Faux-pas anders, als sie es bei Kleinkindern tun würden.

Weshalb ist das so?
Ich erinnere mich noch ganz klar selbst daran, wie dieses „Auf etwas aufmerksam machen“ als Teenager als Nörgeln übersetzt wurde!
Meine Eltern versuchten mich ständig auf meine Fehlverhalten aufmerksam zu machen und meine Augenrollten schon fast von selber. :-) (Pssst … nicht meinen Kindern verraten!) :-)

Bei meinen Schulfreunden herrschte oft derselbe Ton, irgendwie traute man uns nichts zu.
Später erkannte ich dasselbe Muster bei Freunden, die ältere Kinder haben, dann bei 
Eltern im Quartier mit Teenagern, bis wir selber jetzt einen Teenager haben, und mir bewusst wurde, wie schnell man in dieses destruktive Muster reingezogen wird.

Es ist nicht nur so, dass man durch all d…

:: Mama::

Bild
Bevor ich zur Mama befördert wurde, konnte ich mir in keinster Weise vorstellen, wie sich dieser Titel auf mein Leben auswirken wird.

Auch wenn dieser Wunsch mich seit meiner Kindheit begleitete, konnte mich nichts für diese Veränderung so richtig vorbereiten.

Keine Bücher, Erzählungen oder Filme konnten die Realität wiedergeben.

Auch das Selbst-Kind-sein und von meiner Mutter erzogen zu werden hat mir nicht die Tiefe und Weite dieser Aufgabe präsent machen können.

Man muss es einfach erleben.
Ist es nicht so?

Froher Muttertag! Und sollte nicht jeder Tag Muttertag sein, im Sinne von sich selbst immer wieder bewusst machen, was für eine wunderbare Ehre uns zuteil geworden ist – nämlich unsere Kinder zu erziehen?

Ich weiss, es fühlt sich nicht immer so an. Es gibt dunkle Tage, entmutigende Tage – Tage, an denen wir nur weinen könnten und am liebsten unser Kündigungsschreiben aufsetzen würden.

ABER, das ist dann auch nur eine kurze Zeit so, wir rappeln uns wieder auf und gehen weiter.

Mama, du ha…

::Lügen haben kurze Beine::

Bild
… und zerstören so viel Vertrauen und Freundschaften.

Ich weiss – wir hatten schon mal einen Eintrag über Lügen, aber nach einem Gespräch mit einer Freundin und einer Sendung, die die Früchte daraus erschreckend präsentiert hat, möchte ich nochmals darüber schreiben.
Hier der Link zum letzten Eintrag: http://childwise-ch.blogspot.ch/2015/06/lugen.html

Der Beitrag zeigte, wie Lügen im Leben einer Frau, die als Kind schon oft Unwahrheiten erzählte  – und dies unter anderem, Aufmerksamkeit zu erhalten – zu einem destruktiven Muster wurden.
Ich wurde oft mit der Frage über die blühende Fantasie bei Kindern konfrontiert. Es gibt Kinder, bei denen dies ausgeprägter ist als bei anderen; es ist eine wunderbare Stärke und bewundernswert. Die Fantasie sollte jedoch nicht zum Muster der Lüge oder der Übertreibung werden.
Was ist eine Lüge? Es ist das bewusste Behaupten von Dingen, die nicht wahr sind.
Dein Sohn erzählt dir, warum er so spät vom Kindergarten nach Hause gekommen ist. Da war dieser unglaub…