Posts

Es werden Posts vom März, 2018 angezeigt.

::Energie-Räuber::

Bild
Was raubt mir die Energie?
WAS ist es wirklich?
Lasst uns da mal tiefer graben.
In der Mutter-Kind-Gruppe ist dein Kind das einzige, das sich immer hinter dir versteckt und kaum einen Schritt ohne dich tut. Dein Kind hat eine andere Mutter geschlagen, weil sie es zurechtgewiesen hat. Dein Kind steckt der Kindergartenlehrerin am Besuchsmorgen vor versammelter Mannschaft die Zunge heraus. Dein Kind verhält sich in deiner Abwesenheit nicht so, wie du es gelehrt hast und eine Mutter spricht dich darauf an. Dein Kind hat anscheinend das Schimpfwörterbuch auswendig gelernt und gebraucht diese Worte in den unangebrachtesten Situationen. Dein Kind bekommt im Laden, auf Besuch oder auf dem Spielplatz regelmässigeinen Wutanfall, weil es etwas nicht bekommt, was es unbedingt haben möchte.
Natürlich sprechen wir in all diesen Fällen von Ungehorsam (ausser Nr. 1, aber das musste rein!) :-) Was jedoch all diese Situationen gemeinsam haben ist, dass sie in der Öffentlichkeit geschehen.
Eine Frage, mit der ich…

::Grösste Herausforderung::

Bild
Wenn ich dich heute fragen würde, welches die grössten Herausforderungen für jedes einzelne Kind sind, was würdest du antworten? Hast du dir schon mal Zeit dafür genommen, um diese beim Namen zu nennen, oder
beschwerst du dich über dies und das, kannst aber nicht genau sagen, wo die Wurzel liegt?
Es lohnt sich wirklich mal darüber nachzudenken.
Nur so kommen wir davon weg uns aufzuregen, herumzunörgeln, die Augen zu verdrehen (ja, dass können auch Eltern :-), und zurück auf die proaktive Strasse, wo wir zielorien-tiert den Tag mit Zuversicht und Bestimmung leiten.
Denn manchmal lassen sich die schwierigsten Dinge, denen wir in der Erziehung gegenüber stehen, mit viel Geduld, Übung und Durchhaltevermögen herumdrehen und werden zu Dingen, die uns am meisten segnen.
Kann es sein – kann es wirklich sein – dass was ich durchmache einen Grund hat und umfangreicher ist, als ich es mir vorstellen kann?
Ich weiss, dass viele Familien, die mit einem Kind in einer schwierigen Situation stecken, zuerst …

:: Simplify -4-::

Bild
Falls du die drei vorangegangen Blogeinträge zu diesem Thema verpasst hast, hier die Links dazu:
http://childwise-ch.blogspot.ch/2018/01/simplify-your-life-vereinfache-dein_21.html http://childwise-ch.blogspot.ch/2018/02/simplify-2.html
http://childwise-ch.blogspot.ch/2018/02/simplify-3.html

Heute sprechen wir über To-Do-Listen, oder Pendenzenlisten. Die habe ich nämlich wieder neu für mich entdeckt.
Vor 12 Jahren, bevor ich Kinder hatte, besass ich ein Erinnerungsvermögen wie ein Elefant (obwohl ich beim Googeln gelesen habe, dass wohl der Tümmler ein besseres Gedächtnis hat, und für diejenige, die wie ich nicht wussten, was ein Tümmler ist: Es ist eine Delfinart).
Ich kannte die Geburtstage von vielen aus dem Stegreif, wusste Telefonnummern auswendig (ja, das musste man noch, als ich jung war,) :-) brauchte keine Agenda und erinnerte mich an viel mehr, als ich es heute tue.
Und leider dachte ich immer noch, dass ich dieses fantastische Gedächtnis habe und schrieb deshalb meine Pendenzen ni…

::Geschenke::

Bild
So ihr Lieben, habt ihr eure Familienziele/-werte zu Hand? Denn so viel wie ich über diese gesprochen habe bin ich überzeugt, dass ihr sie schon alle verfasst habt. :-)

Aber falls du ganz neu bist, hier noch einige Einträge darüber:

http://childwise-ch.blogspot.ch/2012/04/familienziele.html
http://childwise-ch.blogspot.ch/2014/03/ziele.html
http://childwise-ch.blogspot.ch/2017/11/familienziele.html

Kurz vor Weihnachten war es unseren zwei Grossen (12 und 10 Jahre) sichtlich wichtig, ihrer kleinen Schwester (8 Jahre)ein Geschenk für das grosse Fest zu kaufen.

Ich chauffierte sie also zum grossen Spielzeugladen und beobachtete ihre Aufregung und die Vorfreude, als sie etwas für sie fanden.

Einige Tage später kamen die Ältesten in einem Buchgeschäft wieder getrennt voneinander auf mich zu, denn sie wollten einander auch nochbeschenken, und da Bücher für beide ein schöner Zeitvertreib sind, musste ich als ihre Komplizin schauen, dass die andere Person nichts davon mitbekam.

Eine wahre Freude, mei…