Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2015 angezeigt.

::Sei die Person, die DU gebraucht hättest, als du noch jünger warst::

Bild
Childwise USA hat diese Aussage vor einigen Wochen auf Facebook gepostet, und sie hat mich tief berührt. Wie wahr! "Sei die Person, die du gebraucht hättest, als du noch jünger warst."
Dieser Satz ist doch so treffend, klar und stark.
In den Erziehungskursen bringen wir unsere Teilnehmer oft in ihre Kindheit zurück. Da erleben wir häufig, dass Eltern die Couch Time eine Zeitverschwendung finden.  "Wie soll ich das noch in meinen Alltag einbauen und sowieso, mein Mann und ich haben doch eine super Beziehung, warum so künstlich zusammen sitzen?“ „Das ist nur anstrengend!“ „Ich möchte nicht immer der Initiant sein!“ Und so weiter. (Glaube mir, ich habe schon einiges gehört :-)
ABER wenn wir diese Eltern fragen, wie sie sich gefühlt haben, als ihre Eltern gestritten haben, wird alles persönlicher. Kinder können nicht unterscheiden zwischen schlimm und weniger schlimm. Sie sehen schwarz oder weiss. Sei ehrlich, jeder Streit deiner Eltern war schlimm für dich. Irgendwie gewöhnt man sich…

:: Einfühlungsvermögen::

Bild
Empathie kann man durch verschiedene Arten lernen. Eine davon ist die Hilfsbereitschaft.

Empathie ist so eine Sache – alle Eltern finden es wichtig, wissen jedoch nicht, wie sie
dies aktiv ihren Kindern beibringen können.

Immer wieder höre ich in den Coaching-Gesprächen von Müttern, die ohnmächtig danebenstehen, weil sie keine Ahnung haben, wie sie mit der Gleichgültigkeit ihrer Kinder umgehen sollen.

„Mein Kind fühlt keine Reue, kein Mitgefühl, es ist so auf sich selber fixiert und hat das Gefühl, dass es ungerecht behandelt wird. Und es hat immer Angst, dass es zu kurz kommt. Obwohl ich versuche, so fair wie möglich zu sein!“

Einfühlungsvermögen lehren wir unseren Kindern in Nicht-Konflikt-Situationen (wie eigentlich ja alles). :-)

Sei jedoch mal ehrlich mit dir, wie oft belehrst du deine Kinder, wenn sie eben gerade kein Mitgefühl zeigen?

Die kleine Schwester weint, weil sie hingefallen ist, du schimpfst mit deinem Ältesten, weil er ihr nicht aufgeholfen hat, sondern einfach an ihr vorbei…

:: Hilf mir, dich zu verstehen::

Bild
Hast du dich auch schon gefragt, was wohl im Kopf deines Kindes abgeht?

„Was hast du dir dabei gedacht, mir erst am Abend vor deinem Diktat davon zu erzählen, obwohl du es schon eine Woche lang wusstest?!“

„Was hast du dir dabei gedacht, dein neues Rad vor der Schule stehen zu lassen ohne es abzuschliessen?“

„Was in aller Welt hat dich dazu bewogen, die Haare deiner kleinen Schwester abzuschneiden!?“

Welches ist deine Geschichte?
Die dritte Geschichte kommt von einer Kollegin, die erzählt hat, dass ihre jüngste Tochter ihren Pony nicht mehr mochte, und so entschied sich ihr grösserer Bruder dazu, ihn doch einfach abzuschneiden! Logisch, oder? "Ich helfe ihr nur!"

Manchmal kommen wir an unsere Grenzen, weil unsere Kinder Dinge tun, die wir überhaupt nicht nachvollziehen können.
Dann werden wir laut, schimpfen, holen den ganzen Ermahnungskatalog raus und fangen von Anfang bis Ende an, jedes einzelne Kapitel darin anzuschauen.
Danach sind wir völlig erschöpft und auch das ist natürlich…

::Lebensnamen::

Bild
Die Konferenz liegt hinter uns und wir durften wunderschöne Momente erleben!
Unser Herzensanliegen ist, dass dieser Blog wie auch die Konferenz Eltern befähigt, damit sie mit neuer Freude an ihre Aufgabe gehen. Damit sie ermutigt die Werkzeuge anwenden und ihre Beziehung zu ihren Kindern stärken. Deshalb ist es für uns die grösste Freude, wenn Eltern nach der Konferenz dieses Leuchten in ihren Augen haben.

Wir sind für euch da!

Nun, eines der Themen, welches wir weitergeben konnten, war das über die Lebensnamen. Dieses Thema begeistert mich! (Diejenigen, die mich schon länger kennen, wissen, das mich so einige Erziehungsthemen begeistern! ;-)

Welche Namen gibst du deinen Kindern? 
Wir sprechen hier nicht über ihren Vornamen, den ihr sorgfältig ausgesucht habt.
Sondern den Namen, den sie ständig von uns hören. 
Wie oft sagen wir:
Du bist unordentlich.
Du bist immer eifersüchtig.
Du bist faul.
Du störst.
Du bist zu sensibel.

Welcher Namen hört dein Kind von dir?

Einer der Namen, den wir unserem Ältes…