Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2013 angezeigt.

::Dinge erledigen::

Bild
Mütter sind beschäftig. Es kommt eigentlich nicht darauf an, ob du zusätzlich auswärts arbeitest oder eine Mama bist, die sich entschieden hat, zu Hause zu bleiben – wir sind alle überaus busy. Ich habe selten eine Mutter kennengelernt, die mir sagte, dass sie genug Stunden im Tag hat, um alles zu erledigen und sich so richtig entspannt fühlt. Es ist nicht einfach, all den Aufgaben nachzukommen, die wir als Mama haben. Wie können wir unseren Haushalt erledigen, Qualitätszeit für unsere Kinder haben, Zeit für unseren Ehepartner und uns selbst? Einige Tipps dazu: 1. Mache einen Plan Einige "Listen-Mamis" werden schon ganz aufgeregt vor Freude, wobei die spontaneren die Augen rollen werden :-)! Ob du nun hyper-strukturiert bist oder eher zu den mal-sehen was-heute-für-ein-Tag-ist Mami gehörst, es unterstützt deinen Alltag, wenn du einen Plan hast.  Ich erstelle beispielsweise freitags meinen Menu-Wochenplan für die nächsten 14 Tage und gehe dann gross einkaufen. Das spart Zeit und …

::Wie geniesst man die Festtage mit Kleinkindern?::

Bild
Ein paar Überlebenstipps ....
Die Weihnachtstage können oft sehr stressig für die Eltern von Kleinkindern werden.
Am 24. Dezember feiert man bei der Familie des Mannes, am 25. bei der Familie der Frau, und am 26. Dezember
möchten noch andere Verwandte oder Freunde zum Feiern einladen.

Wenn diese Zusammenkünfte dann noch alle in einem anderen Kanton stattfinden und man einige Stunden im Auto verbringt, ist dies der Ruhe und Ausgeglichenheit der Kinder – inklusive Eltern – nicht gerade förderlich.

Was kann man tun, um diese Tage nicht nur zu überleben, sondern wirklich zu geniessen?
Erstens: Man darf auch nein sagen! Gerade wenn die Kinder klein sind wäre es vielleicht mal dran, einfach nur im Kreis der eigenen Familie zu feiern und die anderen Familienzusammenkünfte sausen zu lassen. Es gibt ja auch ein Leben nach den Festtagen! Warum sich nicht zu einem Brunch am 2. Januar treffen, um gemeinsam auf das neue Jahr anzustossen? Oder dieses Jahr bei seiner Familie, das nächste bei ihrer?
Falls da…

:: Antworten::

Bild
Wissen deine Kinder, wie sie auf Fragen reagieren sollen?
Irgendwie schein es mir so, dass wir als Erwachsene von Kindern gar nicht mehr erwarten, eine Antwort zu erhalten.
Einige hochmotivierte Erwachsene geben aber nicht auf und versuchen auf verschiedenste Art und Weise, deinem Kind etwas zu entlocken.  Und was kommt zurück?  NICHTS!  (Ah, Entschuldigung, natürlich meine ich nicht deine Kinder, sondern irgendwelche Kinder, von denen wir mal gelesen haben) :-)
"Wie war dein erster Schultag?" Keine Antwort. Chris isst in Ruhe seine Mandarine zu Ende. "Wie heisst du?"  Nichts. Lena versteckt sich hinter dem Rockzipfel der Mutter. "Malst du gerne?"  Anstatt einer Antwort schaut Noa den Fragesteller nur grimmig an.
Meist sind die Ausreden der Eltern noch amüsanter. :-)  Sie reichen von "Er ist halt scheu" bis "Sie hat keinen guten Tag",  "ist müde".....etc...etc.
Auch wenn die Aussagen der Wahrheit entsprechen, soll man diese nicht verwenden…

::Tipps für Mamas und Papas mit einem Baby, das Koliken oder Reflux hat::

Bild
Es wäre wunderbar, wenn es ein Mittel gäbe, das Koliken oder Reflux heilen würde.
Leider gibt es das noch nicht.
Zum Glück wachsen Babys daraus heraus und es ist nicht ein Dauerzustand.

Ein paar Tipps zu Babys mit Koliken:

1. Nimm immer Kontakt mit deinem Kinderarzt auf.

2. Jedes Kind ist anders und reagiert verschieden. Finde heraus, was am besten für dein Baby ist und bleib dran. Einige betroffene Mütter haben herausgefunden, dass es sehr hilfreich ist, wenn sie ihre Babys pucken. 
Wenn du deinem Kind Folgemilch gibst, versuch diese mal zu ändern.

3. Eine Mutter, die stillt, findet vielleicht heraus, dass einige Esswaren in ihrer Ernährung sich negativ auf das Baby auswirken. Du kannst versuchen, folgende Nahrungsmittel wegzulassen: Bohnen, Brokkoli, Blumenkohl, Kohl, scharfes Essen, Koffein, Alkohol etc. Geh systematisch vor, damit du herausfinden kannst, welche Nahrungsmittel deinem Baby Probleme machen. Wenn die Ernährung der Mutter das Problem ist, wirst du nach einigen Tagen schnell m…

::Traditionen::

Bild
Welches sind eure Weihnachtstraditionen?
Hast du dir schon Gedanken darüber gemacht? Was sind deine Kindheitserinnerungen?

Starte neue Rituale und/oder übernehme einige aus deiner Kindheit.
Kreiere einzigartige Erinnerungen für deine Kinder.

Einige Ideen:

1. Besuche einen Weihnachtsmarkt, lass die Kinder Karussell fahren und eine heisse
Schokolade geniessen, um ihre kalten Hände und ihre Bäuche aufzuwärmen.

Wir gehen jedes Jahr in die Stadt, bestaunen die (wieder) schöne Weihnachtsbeleuchtung an der Bahnhofstrasse, hören dem
"Singing Christmas Tree" zu und gönnen uns heisse Marroni. Die Kinder dürfen eine Runde auf dem alten Karussell drehen.

2. Ich kenne eine Familie, die jedes Jahr den gleichen Film zu Weihnachten zusammen geschaut hat. Es war ein Klassiker und die Kinder liebten es. Sogar in ihren Teenagerjahren war dies immer eine Priorität. Sie machten sich Caramel Popcorn und sassen mit ihren Wollsocken vor dem Fernseher.

3. Mache ein Festtagsmenu und lass es zu einem Familienev…