:: Antworten::


Wissen deine Kinder, wie sie auf Fragen reagieren sollen?

Irgendwie schein es mir so, dass wir als Erwachsene von Kindern gar nicht mehr erwarten, eine Antwort zu erhalten.

Einige hochmotivierte Erwachsene geben aber nicht auf und versuchen auf verschiedenste Art und Weise, deinem Kind etwas zu entlocken. 
Und was kommt zurück? 
NICHTS! 
(Ah, Entschuldigung, natürlich meine ich nicht deine Kinder, sondern irgendwelche Kinder, von denen wir mal gelesen haben) :-)

"Wie war dein erster Schultag?"
Keine Antwort. Chris isst in Ruhe seine Mandarine zu Ende.
"Wie heisst du?" 
Nichts. Lena versteckt sich hinter dem Rockzipfel der Mutter.
"Malst du gerne?" 
Anstatt einer Antwort schaut Noa den Fragesteller nur grimmig an.

Meist sind die Ausreden der Eltern noch amüsanter. :-) 
Sie reichen von "Er ist halt scheu" bis "Sie hat keinen guten Tag",  "ist müde".....etc...etc.

Auch wenn die Aussagen der Wahrheit entsprechen, soll man diese nicht verwenden, um sein Kind zu entschuldigen.
Muss ich wirklich auch keine Fragen im Büro beantworten, wenn ich mal müde bin? 
Oder verstehen meine Kinder es, wenn ich einen stressigen Tag hatte und leider keine Lust habe, Abendessen zu kochen?

Unsere Kinder hören diese Ausreden von uns. Warum soll sich also Chris bemühen, wenn er doch scheu ist?

Lehre deine Kinder auf Fragen zu antworten. 
Wenn du weisst, das dein Kind scheu ist, dann integriere dieses Thema in einen Lernmoment und hilf ihm, Mut zu fassen und das nächste Mal, wenn jemand ihn etwas fragt, zu antworten.
Du kannst verschiedenste Szenarien durchspielen, damit dein Kind Sicherheit bekommt.
Involviere Familie und Freunde und du wirst bald sehen, das es ihm einfacher fällt. 
Kinder wissen oft nicht, wie das ganze Fragen und Antworten geht, Mit praktischem Üben hilfst du ihnen, die Scheu zu überwinden.

Bei Kindern, die einfach keine Lust haben, hilft es enorm, Selbstkontrolle zu üben. 
Sie sollen lernen, dass auch wenn sie mal etwas anderes machen möchten oder keinen guten Tag hatten, es doch das Mindeste ist, auf eine Frage zu antworten. Es zeigt der anderen Person Respekt.

Lehre deinen Kindern das Minimum, nämlich auf eine Frage zu antworten. 
Du verbiegst dadurch dein Kind auf keinste Art und Weise, sondern bereitest es auf das Leben vor.

Was würden unsere Kinder machen, wenn wir ihnen keine Antwort gäben? 
Vielleicht kann man das während einem Lernmoment mal durchspielen.Würden sie eine stumme Mamma schätzen?
Wohl nicht.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::