:Struktur in den Alltag bringen::


Deinen Tag zu strukturieren ist eine der einfachsten und effektivsten Methoden, um dem schlechtem Verhalten Deines Kindes vorzubeugen.

Ist es wirklich so einfach? Vielleicht nicht!
In Gesprächen merke ich immer wieder, wie die Themen "Couch-Zeit" und eben "Den Tag strukturieren" mir keine neuen Freunde bereiten. :-) Die hochgezogenen Augenbrauen und Ausreden bestätigen mir immer wieder, dass es für  Mütter eine sehr schwierige Aufgabe ist!
Warum? Weil die Struktur auch vieles von ihnen abverlangt!

Ich höre dann Sätze wie:

"Mein Kind verhält sich zu Hause schlimmer, als wenn wir etwas unternehmen!"
"Ich darf doch auch mal raus und das Leben geniessen!"
"Mir fällt die Decke auf den Kopf, ich brauche Ablenkung!"
"Mich noch mehr einschränken, mehr Freiheit aufgeben?"

Du brauchst Struktur in deinem Alltag wenn:

- Dein Kind  ständig weinerlich und ist, sich über Langeweile beschwert und ihm nichts gut genug ist

- Dein Kind ständig im Haus ziellos herumläuft

- Dein Kind mit allem und doch nichts wirklich im Haus spielt

- Dein Kind sich sehr schwer konzentrieren kann oder kaum über längere Zeit mit etwas spielt

- Du von einem Termin zum nächsten rennst

- Dein Kind sich immer wieder in Schwierigkeiten begibt

- Du die einzige Unterhaltung Deines Kindes bist

- Du nicht weisst, wann Du duschen sollst

- Deine Kinder zu viel TV schauen

- Du nicht genug Zeit für Dich oder Deinen Ehepartner findest

Die Zeit des Ungehorsams minimieren
Etwas so einfaches wie den Alltag zu strukturieren kann vieles vereinfachen. Viele Mütter - wie auch ich früher - planen nicht gerne ihren Alltag. Sobald man aber erlebt, welchen Frieden es ins Haus bringt, möchte man nicht mehr zurück!

Um eine Routine, einen Ablauf und eine Struktur in den Tag zu bringen, muss man vorausdenken und planen. Doch als Belohnung entfällt ein grosser Teil an Stress, weil es weniger Zeit für falsches Verhalten der Kinder zulässt. Mit dem richtigen Tagesplan ist eine Mutter proaktiv anstatt nur reaktiv.

Wenn Dein Kind Zimmerstunde hat und in seinem Zimmer bleibt und spielt,
wird er sich in dieser Zeit nicht in Probleme verwickeln.

Respekt vor Autorität
Wenn Du entscheidest, wie Dein Kind seinen Tag gestaltet, beginnt eine sehr wichtige Veränderung. Dein Kind wird Deine Autorität respektieren. Es wird nicht "in seinen eigenen Augen weise sein", wo es zu viele Freiheiten hat.

Konzentrieren und Fokusieren
Während der strukturierten Spielzeit wird Dein Kind lernen, sich besser fokussieren und konzentrieren zu können. Egal ob ihm aufgetragen wird, sich 30 Minuten hinzusetzen um ein Buch zu lesen oder einfach im Zimmer zu bleiben und zu spielen - es wird Selbstkontrolle lernen. Das Kind lernt auch, dass es manchmal etwas tun muss, dass es nicht tun will. Eine wichtige Fähigkeit für die Schule, wo man nicht immer das machen kann, was man will!  Bereiten wir unsere Kinder für den Kindergarten/die Schule vor und überlassen nicht alles den Lehrern!

Zeit für Dein Kind
Wahrscheinlich verbringst du viel Zeit mit Deinem Kind, aber wieviel davon ist wirklich Quality time? Quality time sollte dein Ziel sein.

Quality time für Dich selbst
Indem du deinen Tag strukturierst, wirst Du Zeit für Dich finden. Du kannst nicht nur täglich duschen, ohne den Vorhang offen zu halten um bereit zu sein, heraus zu rennen, wenn ein Kind schreit, sondern wirst sonst noch Zeit zum Lesen, Emails beantworten, ein aufwändiges Menu kochen, oder was immer Du gerne tust, finden.

Mehrere Kinder managen
Einige Eltern denken mit Schrecken daran, weitere Kinder zu haben, weil sie nicht wissen, wie sie die Bedürfnisse aller Kinder stillen können. Wenn Du Deinen Tag strukturiert hast, wirst Du ohne Probleme ein neues Baby in Deine Familie willkommen heissen können.

Vorbeugende Erziehung
Denke an all die Zeit, die Du vergeudest, in dem Du Deinem Kind nachrennst, wenn es ziellos in der Wohnung herumläuft und Schubladen öffnet, alles herausnimmt, die WC-Rolle ausrollt, Deine Bodylotion überall verschmiert, und so weiter. Du realisierst: Wenn Du mehr Struktur hättest , könntest Du viel mehr erreichen.

Ein strukturierter Tag macht gute Organisation und Zeitmanagement möglich (kommst Du immer zu spät!?) und stellt eine geregelte Umgebung für Dein Kind dar, was wiederum seine Lernkurve steigen lässt. Und Du als Mutter kannst Deine persönlichen wie auch Erziehungsziele erreichen, weil Du weniger Zeit für Bestrafung brauchst. 

Wenn Du Deinen Tag strukturierst, tust Du mehr als nur den Tag zu überleben. Du planst eine Lernzeit mit deinem Vorschüler oder liest allen Kindern ein Buch vor. Und alles kannst Du stressfrei tun!
Stressfrei?! Und schon habe ich eure Aufmerksamkeit :-)
Ja!

Darüber hinaus kannst Du an Deinen Erziehungszielen arbeiten. Was dachtest Du, als Du den Blog-Eintrag "Sommerziele" gelesen hattest? Vielleicht: "Wie soll ich das auch noch in meinen Alltag einplanen"? Jetzt weisst Du es!

Im nächsten Blog werden wir anschauen, wie so ein Tag spezifisch aussehen
könnte.

Bis dann - give structure a try!

Kommentare

  1. sind denn kinder nicht kinder? kleine erwachsene gibts schon genug!!!

    AntwortenLöschen
  2. Aus persönlicher Erfahrung habe ich gemerkt, dass die Struktur im Alltag dem Kind hilft und es dadurch viel ausgeglichener ist.
    Kinder sehnen sich nach Struktur und Grenzen.
    Ich bin davon überzeugt, dass das Kind nicht vom "Kindsein" beraubt wir. Es gibt so viel mehr, dass Kinder zu schnell in das Erwachsensein drängen. Zudem fördert die freie Spielzeit, die Fantasie und Neugier der Kinder. Sie können herumtollen, "sändele"...etc.

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::