::Eltern-Kinder-Dates?::



Unser Familienleben ist seit einigen Monaten auf den Kopf gestellt.
Die wichtigen Herz-zu-Herz-Zeiten mit unseren Kindern gerieten deshalb in den Hintergrund.
Wie schnell das doch passieren kann!

Ein Umzug, längere Krankheit, ein neues Baby, Herausforderungen in der Familie oder eben ein grössere Veränderung können etablierte Muster ins Wanken bringen.

Deshalb für mich – und vielleicht auch für dich – einige Ideen für diese Dates.
Womöglich ist es auch ein Anstoss für dich, es mal zu versuchen.

Für meine Familie, in unserer neuen Normalität, sind die Möglichkeiten ziemlich beschränkt.
Eventuell geht es dir gleich. Vielleicht sind auch die finanziellen Mittel knapp. Es braucht jedoch kein dickes Portemonnaie oder viel Abwechslung.

Wir lernen das genau jetzt: Auch wenn die Möglichkeiten beschränkt sind, geht es den Kindern nicht um ständige Veränderung oder grosse und kostspielige Abenteuer. Sondern um die Zeiten mit uns, in denen die Verbindung gestärkt wird und die Nachricht “Du bist mir wichtig und ich nehme mir gerne Zeit für dich” vermittelt wird.

Dates bieten die Gelegenheit, Qualitätszeit mit den Kindern zu verbringen. Um diese ganz praktisch und regelmässig zu praktizieren, muss es einfach bleiben.

Spaziergänge
Sind einfach und können dem Alter des Kindes angepasst werden. Ob es einmal um den Block ist oder ein längerer Fussmarsch, oft gehen die kleinen Herzen auf und sie erzählen. Vielleicht erwischst du auch gleich ein "offenes Fenster".

Ins Kino oder ein Film zuhause schauen
Kino braucht etwas mehr Geld (vor allem in der Schweiz :-), der Film zuhause wenig bis gar keines.
Wir in unserer Phase mit keinem Kino weit und breit (obwohl der lokale Polizist manchmal Filmabende plant!) weichen auf unser Zuhause aus. So habe ich letzte Woche einen Film mit unserer Jüngsten im Bett geschaut (klingt romantisch, nur ist es der einzige Ort, wo es keine Mücken hat). :-) Dieser Film wollte niemand anderes schauen und sie unbedingt, also haben wir spontan die Zeit zusammen genossen.
Das Gleiche gilt für unseren Ältesten, der gerne Filme für sein Alter schauen möchte, seine Schwestern dafür aber zu jung sind.

Bibliothek
Schmökere mit deinem Kind einfach mal in der lokalen Bibliothek, setze dich auf die bequemen Stühle und lies ihm vor.
Oft kann man auch Spiele spielen. Das ist in einem ganz anderen Setting oft spannender.

Sehenswürdigkeiten oder spezielle Gebäude
In jedem Dorf oder jeder Stadt gibt es Sehenswertes. Vielleicht etwas, das du nicht mal kanntest. Google mal.
Zeige deinem Kind, wo du geheiratet hast oder wo du in die Schule gegangen bist. Solche persönlichen Sehenswürdigkeiten sindoft spannend für deine Kinder.

Picknick
Packe deinen Rucksack, setze dich mit deinem Sprössling irgendwo in die Wiese und geniesse ein Picknick.

Restaurant
Unser Renner war das spezielle Restaurant, wo die Kinder ihre Pommes, ihre heisse Schokolade oder ihren Sirup genossen.
Einfach, in umgehender Nähe und immer der Hit.

Ab und zu kannst du dann ganz spezielle Dates einplanen. Wenn zum Beispiel eines deiner Kinder gerne ein Fussballspiel schaut, wandern oder skifahren möchte, dann kannst du dies mit dem einen machen und musst nicht die ganze Familie mitschleppen.
So kann jedes Kind auch während den Dates individuelle Interessen verfolgen und hat Qualitätszeit mit dir. Was für eine tolle Kombi!

Ich hoffe, ich konnte mit den Ideen zeigen, dass Dates für alle machbar sind. Natürlich musst du dir Zeit dafür einplanen, und das ist wahrscheinlich der herausforderndste Aspekt. Wenn du jedoch monatlich einen Termin setzt, dann sollte das kein Problem sein. Behandle solche Qualitätszeiten auch wie andere Abmachungen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::