:: Die vier Phasen der Erziehung::


Leiterschaft - Training - Coaching - Freundschaft

Diese Aufstellung hilft mir enorm.
Ja, unser Ziel ist es, einmal eine tiefe, innige und starke Freundschaft mit unseren Kindern zu haben, und ich freue mich riesig darauf. 
Aber wir beginnen nicht dort.
Mir ist jedoch bewusst, dass ich jetzt das Fundament unserer Freundschaft lege.
Du musst nicht mit aller Kraft versuchen, der beste Freund deines Babys, Kleinkindes oder Schülers zu sein.
Was das Kind in diesem Alter braucht ist eine Mama oder einen Papa.

Die Leiterschafts-Phase ist von 0 - 3 Jahren. Während dieser Zeit leitest du dein Kleinkind mit Liebe. Mama und Papa treffen die Entscheidungen. 
Das Kleinkind lernt durch Ursache und Wirkung. Es fehlt ihm an Weisheit und Lebenserfahrung und ist dir als Elternteil nicht gleichgestellt.
Deshalb leitest du es.

Die nächste Phase beginnt ab 3 Jahren an und geht bis etwa 12 Jahre. Jetzt, da dein Kind langsam die Zusammenhänge zu verstehen beginnt, lehrst du es.
Du füllst sein moralisches Lagerhaus auf. Wir brauchen diese Erklärung immer wieder und ich liebe sie, denn sie veranschaulicht uns, was wir in dieser Zeit tun.
Mit unseren Erklärungen, warum wir Dinge tun, füllen wir die Regale seines Warenhauses. Dieses wird ihm helfen, wenn wir mal nicht da sind, denn es geht nicht um Verbote oder Strafen, sondern um das WARUM, das es trägt. Es wird sich nicht fragen 
müssen, "was denkt wohl Mama", oder "was würde Papa tun", oder "bekomme ich wohl einen Verweis, wenn ich das tue?".
Das Kind wird getragen durch die Tugenden.
Wir geben unseren Kindern ein Fundament, worauf sie aufbauen können.
Wir lehren sie, warum man etwas tut oder warum nicht (zuerst müssen WIR das natürlich wissen) :-).
Nimm dir Zeit dafür, investiere darin, sein Lagerhaus gut auszurüsten.
Natürlich ist es hierbei auch immer essentiell, das Alter der Kinder in Betracht zu ziehen. Das Warum für einen 3-Jährigen sieht anders aus als für einen 8-Jährigen.
Hier habe ich einen kleinen Tipp: Wenn ich nicht mehr sicher bin, ob meine Kinder wissen, warum wir etwas tun oder lassen,
frage ich sie.
"Weisst du, warum du das machst?"
"Warum ist es wichtig?"
.......

Je nachdem wird das Warum-Spiel weitergespielt, wie Kleinkinder das tun, wenn sie etwas wissen möchten.
Ihr Warenlager wird aufgefüllt und das Fundament wird gestärkt.

Die nächste Phase ist die Coaching-Phase, die beginnt ab 12 Jahren.
Du hast die vorangegangenen Jahre gebraucht, die Kinder zu lehren. Ihr Warenlager ist schon sehr gut gefüllt. Du befindest dich als Mama und Papa auf der Seitenlinie des Lebens und beobachtest dein Kind, wie es sich in den verschiedensten
Situationen verhält. Wie es sein Warenlager konsultiert und die Dinge macht, die du es gelehrt hast.
Natürlich bist du jederzeit verfügbar, wenn dein Kind Fragen hat.

Die letzte Phase ist die Phase der Freundschaft.
Dies geschieht gegen Ende der Teenagerzeit.
Du hast dir die Zeit genommen dein Kind zu leiten, es zu trainieren und zu coachen und jetzt kommt die Zeit, in der du die
Freundschaft zu ihnen geniessen kannst.
Genau diese Phase hat mich an den Konferenzen in den USA sehr ermutigt und bestärkt, die vorangegangen Phasen nicht zu überspringen oder zu stressen.
Wir sahen junge Erwachsene, die eine tiefe, liebende und vertrauensvolle Beziehung zu ihren Eltern pflegten.
Man spürte förmlich die Liebe und den Respekt auf beiden Seiten und es war eine wunderbare Bereicherung für mein Leben.
Zu sehen, dass es möglich ist. 
Lass uns nach dem Besten ausstrecken, ohne den einfacheren Weg gehen zu wollen um nicht investieren zu müssen.
Es lohnt sich mal zu überlegen, wo du in diesen Phasen steckst, dann stell dich der Herausforderung, formuliere dir Ziele und geniesse die Zeit.

Dies ganz kurz als Erinnerung für die alten Hasen unter euch. Für die, die nur Bahnhof verstehen, stöbere doch mal bei den anderen Einträgen oder kontaktiere uns.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::