:: Spielzeiten::


Wie ich Spielzeiten liebe! 
Sie gehen Hand in Hand mit dem Thema Struktur und Routine, zu dem viele Eltern eine Hass-Liebe-Beziehung haben - ähnlich wie Kleinkinder mit dem Laufgitter :-).

Ich durfte wieder einige Kurse dazu leiten und oft ist es dasselbe: Eltern haben vielleicht schon davon gehört, sind jedoch ein wenig skeptisch.

Warum?
Weil sie ihren Alltag strukturieren, d. h. sich selber Grenzen setzen müssen.
Weil sie Respekt davor haben, überhaupt zu beginnen. „Klappt es auch wirklich?“ "Was, wenn es nachher schlimmer ist als zuvor?"
Weil alles, was man beginnt, Zeit braucht.

Ich verstehe die Überlegungen sehr gut! Auch für mich war es nicht einfach, meinen Alltag zu strukturieren.
Die Vorteile sind jedoch leider nicht schon vorher zu geniessen, so dass man es wirklich wagen muss.
Zurück will dann niemand mehr! Also ich kenne niemanden. :-)

Man sollte sich eine Woche dafür einplanen. Sich hinsetzen und überlegen, wann die beste Zeit am Tag dafür wäre.
Und nein, das heisst nicht, dass man zum Sklaven der Routine wird, sondern die Struktur und Routine sollte euch immer unterstützen. Ausnahmen haben immer Platz.
(Somit wäre diese Frage aus dem Weg geräumt.) :-)

Was aber wenn es klappt?
Bei einer Freundin durften mein Mann und ich über dieses Thema sprechen. Zwei Wochen später erzählt sie mir ganz stolz, dass sie nachher damit begonnen habe
und es einfach SUPER sei! (Bin stolz auf dich!)
Ihre Worte waren: "Das müsste jede Mutter machen! Warum machen es nicht alle?!"
Nach Anfangsschwierigkeiten klappte es schon innert kürzester Zeit (natürlich gibt es immer wieder diese Tage, an denen es besser geht als an anderen, aber das ist doch normal).
Sie hat nun Zeit für sich: zum Auftanken, Dinge erledigen, etc.
Ihr Kind sei ausgeglichener.
Rundum war es eine wunderbare Veränderung, eine sogenannte Win-Win-Situation für alle.

Wo stehst du gerade?
Hast du schon einmal davon gehört, aber hast es nie versucht?
Vielleicht war es noch einfach, mit nur einem Kind, jetzt ist aber das zweite da und das scheint sich nicht sehr gut selbst unterhalten zu können.

Lass nicht nur meine Erfahrung, aber die Erfahrungen vieler Eltern dazu dienen, dich neugierig zu machen.

Lies doch die Blogeinträge dazu, vielleicht packts es dich!  :-)

Viel Erfolg!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::