::Struktur – ja oder nein?::


Wie sieht dein Alltag als Papa oder Mama aus?
Fühlst du dich so, als ob du in der Erziehung ständig hinterherhinken würdest?
Nur noch reagierst, und wenn du ehrlich bist, ist dein Alltag chaotischer als du ihn dir
wünschen würdest?
Oder hast du eine gute Routine, brauchst einfach noch Tipps, um diese zu optimieren?
Und schon wieder kann ich einen Eintrag über Struktur und Routine reinschmuggeln! :-)
Warum?
Weil er unser drittmeist gelesener Eintrag ist?
Nein. Vielmehr, weil mir immer wieder auffällt, wieviel Ruhe in den Alltag kommt,
wenn man einiges berücksichtigt.

Eine Struktur zu etablieren ist nicht sonderlich schwierig, viel schwieriger ist es, die Eltern dafür zu begeistern.
Einfacher wäre es, wenn ich sie an der Hand nehmen und aufzeigen könnte, wie viel Ruhe, Stabilität und Ordnung für die Familie daraus resultieren. Wenn ich Eltern durch ihr zukünftiges Haus mit Struktur und Routine führen könnte ...

Da ich jedoch diese Fähigkeit nicht besitze, müssen meine Erfahrungen und diejenigen von doch schon einigen Eltern, die es gewagt haben, reichen.

Wenn du keine Struktur hast, frage dich, warum nicht?

Fehlt dir die Disziplin?
Die Zeit?
Glaubst du nicht daran, dass sich dadurch etwas verändern könnte?

Es beginnt bei dir!
Wenn du begeistert bist, ist alles einfacher.

Mir fehlte anfangs ganz ehrlich die Disziplin.
Als ich noch in einer Privatbank arbeitete, waren die Ziele und die Tagesaufgaben klar, einiges wurde mir vorgegeben, anderes musste ich selbst organisieren, aber eigentlich stand das Gerüst.
UND JETZT SOLLTE ICH MICH PLÖTZLICH GANZ ALLEINE STRUKTURIEREN?
Mir Grenzen setzen? Wo ich doch über Nacht auch mehr Freiheiten hatte, mal einen Kaffee mit einer Freundin "während meiner Arbeitszeit" zu trinken! :-)
24 Stunden zu verplanen (wovon die Kinder Gott sei Dank 12 Stunden schlafen!)?

Die Grenzen, die ich mir selber setzten musste, wurden zum Segen.
Meine Kinder schliefen, als sie noch klein waren, mittags zur gleichen Zeit. Sie hatten ihre Spielzeiten morgens, ihre Bücherzeiten vor dem Abendessen. Mir gab dies Oasen im Alltag, um mich um den Haushalt zu kümmern, einfach mal einen Kaffee zu geniessen oder eben auch für childwise.ch so viele kleine und grosse Arbeiten zu erledigen.

Es gibt dir Zeit für dich und auch, um für andere da zu sein!
Es gibt dir Zeit, mit dem einzelnen Kind Zeit zu verbringen.
Du bist weniger am Anschlag und dein Kind ist ausgeglichener.
Kinder blühen auf in Strukur, sie lieben Routine.

Für die Superorganisierten und Gewissenhaften unter uns ist es wichtig zu wissen, dass die Struktur deinen Alltag unterstützen sollte und du nicht zum Sklaven der Struktur wirst.
Es wird immer Ausnahmen geben und das ist völlig ok, es gehört zum Leben.

Versuchs doch auch mal, was kannst du verlieren?

Wenn du schon eine Struktur etabliert hast aber merkst dass es harzt, nimm dir Zeit, eine Woche zu analysieren. Dadurch findest du vielleicht heraus, woran es liegt. Wir helfen dir auch gerne dabei.
Schön wäre es von euch zu hören, wie diese Struktur euren Alltag verändert hat!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::