::Wonach richtest du dich aus?::


Wir durften eine extrem kostbare Zeit in Charleston/USA an der Internationalen Childwise-Konferenz erleben und kamen ermutigt nach Hause.
Es ist schwer in Worte zu fassen, wie wunderschön es ist, wenn man einen Blick in die Zukunft erhascht und erlebt, dass das Ziel, dem wir entgegen arbeiten und daran festhalten, sich vor den eigenen Augen offenbart.

All diese Eltern zu sehen, die uns vorangegangen sind, ihre Geschichten zu hören und dann auch noch ihre Kinder kennenzulernen war unbezahlbar!
Der grundlegende Tenor bei den Gesprächen mit Eltern von Teenagern oder erwachsenen Kindern war jeweils "BLEIBT DRAN, ES LOHNT SICH!"

Und das es sich lohnte, das sahen wir!
Familien, die ihre eigene starke Identität leben, Teenager die respektvoll über ihre Eltern und deren Erziehungsstil sprechen, Geschwister die eine wundervolle Bindung zueinander haben.
Es war spannend zu hören welche Dinge herausfordernd für sie waren und wofür sie dankbar sind.

Sie sind alle nicht perfekt, aber das ist auch nicht das Ziel. Sie widerspiegeln die Hoffnung, die wir doch mit den kleineren Kinder so dringend benötigen.
So oft höre ich:
"Lohnt es sich überhaupt!?"
"Es ist so anstrengend!"
"Macht es wirklich den Unterschied, andere machen es auch anders und haben ein einfacheres Leben!"
.....

Am liebsten würde ich euch alle diesen Blick in die Zukunft zeigen.
JA, ich weiss wie anstrengend verschiedene Phasen sein können, und JA, ich weiss wie schwierig es ist gegen den Strom zu schwimmen, aber ICH WEISS auch, das es sich lohnt.

Liebe Mamas, lieber Papas, die sich schwer tun an den einzelnen Prinzipien dranzubleiben und manchmal entmutigt sind: Lass mich dich einen kurzen Moment entführen, dich ermutigen dranzubleiben, dir einen Weitblick geben, dass das was du investierst Frucht bringen wird. 
Vielleicht sind es für dich schwere Entscheidungen, Dinge im Leben anzupassen, damit du mehr Zeit in der Familie hast, oder dich einfach mal hinsetzt und wagst zu träumen, wie du dir deine Familie in 5, 10, 15 Jahren vorstellst. Schreib dir diese Ziele auf, bleib dran liebe Mama, lieber Papa. Es könnte aber auch einfach alltägliche Dinge sein, wie konsequent dranzubleiben, Zeit zu finden kleine Notizen für die Kinder zu schreiben, ihnen den moralischen Grund zu erklären ...

Was es auch bei dir sein mag: Du schaffst es, du kannst es! Wage dich konkret an die Veränderungen, die dir schon länger am Herzen sind.
Denke nicht, dass es sowieso nichts bringt, weil dir die Jugendlichen heutzutage Angst machen.

Wonach richtest du dich aus?
Nach dem GUT, nach dem BESSER oder nach dem BESTEN?
Es tut mir immer leid, wenn ich mit Eltern spreche, die nicht mehr daran glauben, dass irgendetwas noch etwas bringt!

Sei ermutigt!
Wir helfen dir gerne und können hoffentlich den Funken der Hoffnung in dir erglimmen und das Funkeln in deinen Augen erwecken!
Es muss kein schöner Traum bleiben. Es ist uns von Herzen wichtig, dass wir dich stärken und ermutigen können!

ES LOHNT SICH! Wähle das BESTE!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::