::Teenager Feedbacks::


Wie war es für dich, in einer Childwise-Familie gross zu werden? 
Wir haben es sehr gut erlebt.

Was würdest du sagen, war das Positivste an dieser Erziehung? 
Es hat unserer Geschwisterbeziehung sehr geholfen. Wenn wir den anderen verletzten, mussten wir uns immer beieinander entschuldigen. Obwohl das Herz im jeweiligen Moment nicht immer ganz dabei war, hat es unseren Umgang miteinander geprägt. Wir geniessen es, dass wir nicht nur Geschwister sind, sondern auch Freunde.

Was war herausfordernd? 
Eigentlich nichts. 

Würdest du deine Kinder gleich erziehen?
Auf jeden Fall!

Samuel, 14
Anna, 12
Schweiz

..................................................................


Wie war es für dich, in einer Childwise-Familie gross zu werden? 
Wir Kinder brauchen Eltern, die in unsere Leben investieren.
Zu investieren bedeutet zu geben, Zeit und Talent zu widmen, um etwas Grösseres zu erreichen. Wir Kinder sind die nächste Generation, die anfangs als nicht eine sehr wertvolle Arbeit angeschaut wird. Childwise hat meinen Eltern geholfen, in uns zu investieren, moralisch sowie entwicklungsmässig und erziehungstechnisch.
Ich wuchs mein ganzes Leben in einer  Childwise Familie auf, also weiss ich nicht wirklich, wie es anders sein kann. Die Childwise-Prinzipien haben mir geholfen mit anderen Menschen umzugehen und haben mir Selbstvertrauen gegeben. Ich bin die Älteste von fünf Kinder.


Was würdest du sagen, war das Positivste an dieser Erziehung? 
Es gibt so viele gute Werkzeuge und jedes Mal, wenn ich gefragt werde, kommt mir etwas Neues in den Sinn. Ich denke jedoch, dass das Herz des Kindes zu erziehen das Wichtigste ist.


Was war herausfordernd? 
Es war während des Trainings schwierig. Kinder möchten meist das machen, was sie möchten, auch wenn es nicht immer das Beste für sie ist. Es ist schwierig sich zu setzen, Selbstkontrolle zu erlangen und zu reflektieren, was in deinem Herz ist. Je älter du jedoch wirst, desto dankbarer bist du, dass deine Eltern daran gearbeitet haben, dass Erziehung eine Herzensangelegenheit wird. Jetzt als Universitätsstudentin, allein lebend, ist es schwierig, weil ich realisiere, dass viele Jugendliche in meinem Alter das Ziel und Fundament, wie man leben soll, nicht haben.
Es ist manchmal schwierig, Freunde zu finden.


Würdest du deine Kinder gleich erziehen?
Ja. Ich habe es als effektivste Methode kennengelernt, wie man mit einer Gruppe von Kindern zusammenarbeiten kann und sie zur selben Zeit geniesst. Was ich aus Childwise mitbekommen habe, möchte ich auch für meine Kinder haben. Wenn du in die Zukunft siehst, von der Kindheit bis zum Erwachsenen, hilft es dir, die Perspektive des Lebens zu haben, und wie man das Leben handhaben kann, und auch andere Menschen.
Ashley, 20, USA


..................................................................

Wie war es für dich, in einer Childwise-Familie gross zu werden?
Normal! Man kennt es ja nicht anders.

Was würdest du sagen, war das Positivste an dieser Erziehung?
Als Familie zusammenzuhalten.

Was war herausfordernd? 
Anders zu sein.

Würdest du deine Kinder gleich erziehen?
Ja. Zumindest ähnlich ...

Sarah,18, Deutschland

..................................................................

Wie war es für dich, in einer Childwise-Familie gross zu werden?
Seit ich ein Baby war haben meine Eltern gezielt in mein Leben investiert und mich viele kostbare Lebensgrundsätze gelehrt. Sie haben mir auch gezeigt, was die meiste Bedeutung hat, indem sie einander als Paar Priorität zuteilten und mir somit die wichtige Sicherheit gaben, die ich benötigte. Weil wir zu Hause Disziplin hatten, konnten wir viele spassige Momente geniessen, da wir wussten, wie wir einander respektieren und lieben können.

Was würdest du sagen, war das Positivste an dieser Erziehung?
Essentiell ist es, das moralische Warum hinter allem zu kennen. Meine Eltern haben meinen Schwestern und mir gelehrt, dass wir nicht einfach roboterartig gehorchen sollen, sondern sie haben uns sorgfältig das Warum dahinter erklärt und uns das Fundament dazu mitgegeben, damit wir unser Leben darauf aufbauen können.

Was war herausfordernd? 
Das Positivste war gleichzeitig auch das Herausforderndste: Zu versuchen, das moralische Warum zu verstehen. Meine Eltern arbeiteten daran uns zu helfen, dies zu verstehen, aber es war ein Prozess. Doch als ich das Fundament verstand, wurde es zum grössten Segen für uns alle.

Würdest du deine Kinder gleich erziehen?
JA, sicher! Durch das Vorbild meiner Eltern weiss ich, dass Erziehung eine grosse Verantwortung ist; eine, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Es fängt mit der Ehemann-Ehefrau-Beziehung an und ist ein Prozess, damit Eltern und Kinder näher zusammenwachsen. Als Teenager kann ich sagen, dass das Leitbild, welches meine Eltern ausgesucht haben um mich zu erziehen, funktioniert! Heute sind wir beste Freunde. Ich geniesse jeden Tag mit ihnen und zusammen als ganze Familie.
Erika, 13, Russland

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Ämtli II ::

::Spuren hinterlassen::

:: Eigentum anderer respektieren::