::Verhaltensmuster::


Hast du vor einigen Jahren einmal einen childwise.ch Kurs besucht und fühlst dich
sicher in der Erziehung deiner Kinder?

Manchmal ist einem jedoch gar nicht bewusst, wie viel man vergessen hat. Seien wir mal ehrlich – der Kurs Childwise mit seinen
10 Lektionen ist schon sehr umfassend. Jede Lektion in sich birgt eine Fülle an Informationen, welche die Papas/Mamas auch mal fordern oder überfordern können.
Auf jeden Fall ging das mir so.

Im Gespräch mit Eltern, die vertraut mit dem Material sind und auch Kurse besucht haben, merke ich immer wieder wie wenig man sich erinnern kann.
Wir sprechen über ein Thema und das Gegenüber sagt: „Ah ja genau, das habe ich fast vergessen, daran müssten wir wieder einmal arbeiten!"

Deshalb lohnt es sich, regelmässig einen Check zu machen.

Es kann sein, dass du daran gearbeitet hast, dass dein 4-jähriger Sohn seine Jacke aufhängt, oder deine 5-jährige Tochter die Znünibox nach dem Kindergarten in die Küche bringt. Nun hast du aber einen 10-Jährigen dem du jeden Abend nachrennen musst, weil er seine Hausaufgaben nicht macht. Oder was ist mit der 11-jährigen Tochter, die du jeden Morgen dreimal rufen musst, bis sie aufsteht?
Du findest dich im Nörgeln und Schimpfen wieder. Es raubt dir die letzte Energie und du fragst dich, wie es soweit kommen konnte. 

Du hast doch vor Jahren eine Kurs besucht und gingst voller Elan an die Aufgabe! Da ging es doch um Äffchen und Verantwortung abgeben, daran hast du noch eine vage Erinnerung ...

Oder dein Teenager fällt vermehrt negativ auf und ist frech.
Sprichst du noch seine Liebessprache? Nimmst du dir Zeit für ihn, lädst ihn auf Dates ein, um "sein Herz zu hören"?

Frage dich:

1. Befinde ich mich in einer Situation mit meinem Kind, in der ich nur noch reagiere und nicht proaktiv mit ihm daran arbeite?
2. Nerve ich mich vermehrt über eine Sache?
3. Hoffe ich, dass sich das von selber legt?
....

Nimm eine Sache aufs Mal in Angriff, schlag dein Childwise Workbook wieder einmal auf oder setze dich mit uns in Kontakt.
Wir sind da für dich und möchten dich auch noch nach dem Kurs (oder VOR ALLEM nach dem Kurs) begleiten und ermutigen.
Oft braucht es eine aussenstehende Person, die das Ganze in einem anderen Licht anschaut.

Leider ist es so, dass man nicht einfach einen Kurs besuchen kann und nachher alles läuft. Jedes Alter der Kinder birgt seine Freuden und Herausforderungen.

Bleib dran, es lohnt sich!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::