::Werkzeuge::


Einer der Gründe, warum ich mich in Childwise verliebte, sind die praktischen Werkzeuge. Jeder Kurs, jedes Buch ist vollgespickt mit brauchbaren Tipps für den Alltag. Childwise ist so praktisch!

Es ist doch so: Wir als Eltern gehen nicht unbeeinflusst an die Erziehung. Wir nehmen gute Ratschläge von Grosseltern, Eltern, Geschwistern und Freunden mit. Auch wollen wir einige Dinge auf keinen Fall so machen, wie es beispielsweise die beste Freundin tut oder es die Eltern mit einem gemacht haben. 

Hast du dir schon mal überlegt, wie deine eigene Erziehung die Erziehung deiner Kindern beeinflusst hat? Entweder man macht es genauso, weil man gute Erfahrungen gemach hat, oder überhaupt nicht, weil man darunter gelitten hat. Wo stehst du?

Wir erleben immer wieder in den Kursen wie die eigene Erziehung einem mehr prägt, als dass man sich eingestehen will. Muster wiederholen sich, und wenn man sich nie richtig darüber Gedanken gemacht hat, fährt man weiter fort mit den unangenehmen Gewohnheiten. 

Werkzeuge, die man ersetzen sollte:
Ich zähle auf drei: 1, 2, 3… Bei einigen Eltern hört es dabei auf, wobei es öfters noch weiter geht, es heisst dann, 10, 11, 12….
Oder wie sieht es mit dem ständigen Drohen und Wiederholen aus? Wie oft wiederholst du deine Anweisungen, bis deine Kinder sie ausführen?
Reicht eine Erinnerung, oder bist du froh, wenn sie es nach dem 10. Mal tun?
Versuchst du deine Kinder einzuschüchtern, damit sie das tun, was du gerne hättest? Deine Eltern hatten mit dem ja auch Erfolg.

Es gibt so viele Mythen wie: 
„Wenn du eine Grimasse macht, kann das für immer „stehenbleiben!“
„Wenn du schielst, dann bleibt dein Auge hängen!“
„Wenn du einen Kirschkern schlucktst, dann wächst ein Baum im Bauch!“
„Ein verschluckter Kaugummi braucht 7 Jahre, um verdaut zu werden.“

Bestimmt kommt dir das eine oder andere bekannt vor.

Wir müssen uns bewusst sein, dass wir die alten Werkzeuge ersetzen müssen, und immer wieder mal unsere Werkzeugkiste entstauben.

Neue brauchbare Werkzeuge sind:

Beim ersten Mal gehorchen 
Selbstkontrolle
Trichter
Couch Zeit
Reflektierende Auszeit
Unterbrechungsregel
Andere Menschen sind wichtig
usw.

Nun glänzt deine Werkzeugkiste. Du hast einen Kurs besucht, ein Buch gelesen und bist voller Elan mit all dem theoretischen Wissen.

Weisst du jedoch auch, wie du es im Alltag anwenden kannst?
Wir helfen und unterstützen dich gerne dabei, immer wieder einen Check zu machen.

Eine Blogerinnerung hilft immer wieder, Inventar zu nehmen. Auch für mich ist es wichtig, dies immer wieder zu tun.
Wir gelangen als Familie immer wieder an neue Herausforderungen. 

Es hilft, sich Zeit zu nehmen und zu fragen, wo man mit all diesen Werkzeugen steht. 
Wende ich sie noch an, oder bin ich ein bisschen faul geworden?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::