::Schlaf::


Wie wichtig ist Schlafen wirklich? Neue Erkenntnisse zeigen, dass es sehr wichtig ist. 
Wissenschaftler aus England haben Daten von 11’000 Kindern analysiert. Ihre Eltern wurden über die Bettzeit ihrer Kinder befragt, als sie 3, 5 und 7 Jahre alt waren. Die Studie zeigte unter anderem auch, dass bei Familien, die keine Struktur im Alltag haben, dies Langzeitauswirkungen haben kann. Kinder, die unbeständige Bettzeiten hatten als sie 3 Jahre alt waren, hatten mehr Mühe mit Lesen, Mathearbeiten und dreidimensionalen Tests im Alter von 7 Jahren. 
“Wir  wissen nicht, ob es die Beständigkeit oder genug Schlaf zu bekommen ist, was es ausmacht – eigentlich gehen diese beiden Dinge ja Hand in Hand, “ schrieb eine Professorin der Epidemiologie und dem Gesundheitswesen an der Universität in London. 
Wahre Beständigkeit, schreibt ein Psychologe und Diplomand der Schlafmedizin von der Amerikanischen Kammer, bedeutet sieben Tage in der Woche, kontinuierlich mit einer 30 minütlichen Diskrepanz. Weiter sagt er, dass die Mehrheit der Eltern nicht wissen, wie wichtig beständiges Schlafen ist. Nicht weil es ihnen egal ist, sondern weil es ihnen niemand sagt.
Eine zweite Studie des Journals “Entwicklungs- und Verhaltens-Pädiatrie” (Journal of Developmental & Behavioral Pediatrics) legte seine Aufmerksamkeit auf die Wichtigkeit, dass Kinder genug Qualitätsschlaf bekommen. Das Journal schreibt, dass 4-Jährige, die weniger als 9 Stunden und 45 Minuten pro Nacht schlafen, mehr Probleme mit Wut und Aggressionen haben als Kinder, die länger schlafen. 
Die Nationale Schlafstiftung der USA empfiehlt, dass Kinder im Alter von 1 - 3 Jahren um die 12 - 14 Stunden Nachtschlaf benötigen, während 3 - 5 Jährige davon 11 - 13 Stunden und 5 - 12 jährige 10 - 11 Stunden brauchen. 
Kindern zu lehren, wie und wann sie ins Bett gehen müssen, kann eine sehr grosse Herausforderung sein, sagen Schlafexperten, es ist jedoch ein wichtiger Schritt, die Mütter und Väter nehmen müssen, um die Lernfähigkeit der Kinder zu maximieren.
“Es ist wirklich ein simpler Schritt, eine frühe und konstante Bettzeit zu haben, es ist eine grossartige Sache um Struktur zu etablieren, sagt ein Psychologe, der sich auf Kinder-schlafmedizin spezialisiert hat.
Ich glaube, es ist keine Frage: Schlaf ist wichtig. Wir merken selber, wie schlecht es uns geht, wenn wir zu wenig davon bekommen. Wir sind gereizter, ungeduldiger, können schlecht fokussieren und fühlen uns einfach nicht so wohl. Warum sollte es bei unseren Kindern anders sein?
Gib deinen Kindern das Geschenk des Schlafens, strukturiere diese Zeit und etabliere eine konstante Bettzeit, damit sie genug Schlaf bekommen. 
Führe Zubett-Geh-Rituale ein und:
Schlaft gut!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::