::Wie verhalten sich deine Kinder in deiner Abwesenheit?::


Beängstigende Frage?!
Willst du es überhaupt wissen?

Wollen wir nicht alle mal Mäuschen spielen, wenn unsere Kinder in der Spielgruppe, im Kindergarten oder in der Schule sind?

Oder wie verhalten sie sich bei Freunden, wenn diese sie zu etwas Falschem verleiten wollen?

Je älter die Kinder werden und je öfter sie sich auswärts aufhalten, desto wichtiger ist es für Eltern zu wissen, dass unser Nachwuchs das Richtige tut, auch wenn wir nicht hinschauen.

Wenn die Kids noch klein sind scheint es einfacher, da sie meist um uns herum sind und wir sie kontrollieren können. Wichtig ist es jedoch den Übergang zu schaffen und unsere Kinder nicht durch die Macht unserer Autorität zu kontrollieren oder einzuschüchtern, sondern sie zu leiten. Ansonsten haben wir diese Roboterkinder, die zu Hause wie Lämmer sind, da sie Angst vor den Eltern haben. Sobald sie aber draussen sind und aus unserem Blickwinkel, verhalten sie sich daneben und scheinen alle Belehrungen vergessen zu haben.

Durch die Kontrolle schaffen wir nur äusserliche Angepasstheit. Wir wollen aber keine Kinder, die nur äusserlich das Richtige machen, sondern Kinder, denen erklärt wird, warum und weswegen wir etwas machen und es zu einer Herzenshaltung wird.
Das ist ein sehr wichtiger Grundsatz von Childwise.

Wenn wir wissen, dass wir einen guten Job gemacht und ihnen das Richtige gelehrt haben, können wir erwarten, dass sie das Gelernte auch umsetzen werden. Natürlich wird es  einige "Ausrutscher" geben, aber im Grossen und Ganzen
werden sie sich angemessen verhalten.

Nun, wie können wir wissen, wie sich unsere Kinder auswärts verhalten?
Scheue nicht davon zurück deine Freunde zu fragen, oder auch die Lehrerin um eine ehrliche Meinung zu bitten.
Wenn du eine Freundin bist die gefragt wird, gib ein ehrliches aber auch ermutigendes Feedback. Zu lügen, nur damit du nichts sagen musst, das deine Freundin verletzen könnte, bringt nichts. Arbeitet zusammen. Die Community kann dir hierbei enorm helfen.

Wenn du ein negatives Feeback über Deine Kinder hören solltest, lass es zur Priorität werden, dass du daran arbeitest.
Frage dich: "Habe ich alles getan und sie in Nicht-Konfliktsituationen gelehrt? Wie kann ich ihnen helfen, diesen Grundsatz zu verinnerlichen?"
Bleibe dran und frage dich heute: "Wie verhält sich mein Kind, wenn ich mal nicht zuschaue?"

Wir durften erst kürzlich beim 2. Lehrergespräch hören, wie fair und respektvoll unser Junge mit den Lehrern und allen Kindern umgeht, nicht lügt und freundlich und aufgestellt ist. Er bekam ein A, die beste Note. Sie haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass sie A sehr selten vergeben.
Bei meiner Tochter war es nicht anders, ich bekam genau das gleiche Feedback beim Kindergartengespräch.
Ich weiss, ich habe schon darüber berichtet, aber es ist einfach schön zu sehen, dass sich die Bemühungen gelohnt haben!

Bei meinem dritten Kind durfte ich erleben, als ich mal in der Spielgruppe mithalf, dass sie sich nicht hinsetzt und zuhört, wenn die Lehrerin vorliest. Daheim konnte ich mit ihr darüber sprechen, wie wichtig es ist, der Spielgruppenleiterin den Respekt zu geben, da sie sich Zeit nimmt, etwas vorzulesen.

Ich bin froh, wenn ich Verbesserungsvorschläge betreffend meiner Kinder höre oder mir etwas auffällt und ich daran bleiben darf!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::