::Lernmomente (Teachable Moments)::


Nun zu den versprochenen Teachable Moments, oder abgekürzt: TM's.

Wir haben wöchentlich solche TM's mit den
Kindern. Ich kündige diese meist schon am Morgen an, oder auch mal spontan.
Die Kids freuen sich, da es immer sehr interaktiv und lustig wird.

Eigentlich sind TM's nichts anderes, als den Kindern in
Nicht-Konfliktsituationen etwas zu lehren – es hört sich einfach cooler
an. :-)

Lange Vorbereitungen benötigt es nicht, da ich meist schon weiss, woran ich
arbeiten möchte.
Letzte Woche ist mir beispielsweise aufgefallen, wie oft meine Kinder die Türe
zuschlagen. Ich regte mich jedes Mal darüber auf und mein Ton wurde
unfreundlich. Nach dem "wisst-ihr-eigentlich-nicht-wie-man-das-richtig-macht"
dämmerte es mir, dass sie es vielleicht tatsächlich nicht wissen!
Vielleicht theoretisch – aber praktisch?

Ich wusste sofort, dass ich dies an meinen nächsten TM's miteinbringen werde.
Gestern war es soweit. Dieses Mal als ich ihnen ankündigte, das wir TM's machen werden, nachdem sie den ganzen Nachmittag im Pool waren, war die Antwort kein grosses YEAH, also arbeiteten wir zuerst an der Begeisterung. :-)

Sie sassen alle draussen auf ihren Stühlchen und durften munter drauflos raten, was wir heute üben werden.
Jedesmal erstaunt es mich, wie gut sie wissen, was dran sein könnte. Das Türe Auf- und Zumachen war aber nicht darunter.
Nachdem ich ihnen dies jedoch kundtat, war keines meiner Kinder sehr erstaunt. Wie wussten, dass Mama in letzter Zeit genau zu dieser Sache immer wieder etwas zu sagen hatte.

Also fingen wir an. Wir standen alle draussen und ein Kind nach dem anderen durfte ins Haus reingehen und rausgehen um zu zeigen, wie gut sie die Türe sorgfältig auf und zu machen können. Dann das gleiche Spiel in den oberen Zimmern.
Zum Schluss waren alle Kinder im Spielzimmer und ich stand davor. Ich rief einen Namen mit der Aufforderung, die Tür "richtig" oder "falsch" zu öffnen und zu schliessen.
Bei "richtig" musste dieses Kind die Türe richtig auf und zu machen, bei "falsch" natürlich das Gegenteil.
Sie liebten, erstaunlicherweise, das "falsche" Öffnen fast besser.

Was wir bei diesem letzten TM lernten ist bewusst mal darüber nachzudenken und darüber zu sprechen, warum das korrekte Türöffnen wichtig ist und dann dies auch zu üben.

Gestalte die TM's interaktiv und lasse sie es auch mal falsch machen! Gestaltet diese Zeit nicht nur trocken und langweilig, sondern mit viel Gelächter und Freude.

Nimm dir Zeit.
Ich weiss, dass wir einen ähnlichen Blog "Nicht-Konflikt-Situationen zum Lehren brauchen - Teil 1 und Teil 2" hatten, weiss aber, wie oft wir Eltern an diesem Punkt scheitern und wollte dich und mich nochmals daran erinnern.

Und jetzt: Viel Spass bei deinen Teachable Moments!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::