::Investiere::


Die Erziehung benötigt eine bewusste Investition von Zeit und Energie über 18 - 20 (+) Jahre.

Eine BEWUSSTE Investition. 

Erziehen wir unsere Kinder bewusst? 

Kinder zu verantwortungsvollen Erwachsenen grosszuziehen hat nichts mit Glück zu tun sondern ist ein Resultat der richtigen Investition in die Erziehung.

Man kann durch bewusste Struktur im Alltag eine wunderbare Lernatmosphäre und Freude im Haus schaffen.
Als ich früher noch unbewusst von einem Krabbelgruppentreff zum nächsten ging und mich ständig mit Freundinnen traf, war ich so gestresst.
Ich bemerkte, dass ich mit meinen Kindern nichts erreichte, sondern versuchte, sie nur so ruhig wie möglich zu haben, damit ich meinen Kaffee mit der Freundin geniessen konnte.

Verhaltensprobleme, an denen ich arbeiten wollte, konnten so gar nicht adressiert werden, weil ich keine Zeit dazu hatte und die Kids draussen sich meist besser benahmen als zu Hause.

Ich höre das viel von Müttern: "Ich kann nicht zu Hause bleiben! Meine Kinder entwickeln sich zu kleinen Monstern, die ich nicht mehr unter Kontrolle habe. Sobald ich draussen bin, klappt es besser."

Nun, wollen wir dem wirklich aus dem Weg gehen und unseren Terminkalender voll packen, nur damit wir daran nicht arbeiten müssen?
Träumen wir nachts davon, das sich das Problem dann irgendwann von selbst lösen wird?

Ich habe mich vor einigen Jahren dagegen und für eine BEWUSSTE Investition mit einem strukturiereten Alltag entschieden. Alles, was ich früher niemals werden wollte. ;-) Das bin ich nun - und ich bin glücklich dabei!

Es ist jedoch kein einfacher Schritt. Bilde dir nicht ein, dass es von selber kommt und durch deine bewusste Entscheidung, weniger rumzurennen, deine Kinder gehorsamer werden.
Der Unterschied liegt darin, dass du ruhiger bist. Du hast keine Abmachung, also musst du nirgendwo sein, also hast du die Zeit und lässt dich nicht verrückt machen.

Du siehst plötzlich Früchte in der Erziehung, was dir wieder neue Energie für die nächste Hürde gibt.

An den Tagen, an denen ich mit meinen Freundinnen abmache, geniesse ich es nun viel mehr, auch weil ich weiss, dass ich auf dem richtigen Weg mit meinen Kindern bin und nicht immer einen Schritt hinterher.

Wir haben unsere Kinder für eine wirklich kurze Zeit (obwohl ich weiss wie lange diese mit Kleinkindern zu scheinen ist), lasse uns nicht diese Gelegenheiten mit Sachen vergeuden, die uns nur temporär glücklich machen.

Was ist dir wichtiger: deine Arbeit, dein Hobbys, deine Zeit in Ruhe, oder deine Kinder?

Was sprechen deine Handlungen?

Was würden deine Kinder darüber sagen? 

Investierst du BEWUSST Zeit in sie?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::