::Vorbild::


Du kannst nicht erwarten, dass deine Kinder die Prinzipien verinnerlichen, die du ihnen nicht vorlebst!

Kinder sollten nicht einem höheren Standard gerecht werden müssen als dein Standart für dich ist.

Lebst du ein Leben, dem sie nachfolgen können? Oder machst du ihnen den Gehorsam noch schwerer, weil du dich selber nicht an die Dinge hältst, die du ihnen lehrst?

Es sind oft die Kleinigkeiten.
Du lehrst deinen Kindern, die Hand (oder heute sagt man ja den Ellbogen) vor den Mund zu halten, wenn sie niesen oder husten müssen.
Du selber aber tust es höchst selten.

Oder wie sieht es aus "nicht mit vollem Mund zu sprechen", den Mund beim Gähnen zu bedecken, 
nicht bei einem Gespräch zu unterbrechen, die Hände nach der Toilette zu waschen ......? 
(ich hoffe, dass du Letzteres tust!)  :-)

Hast du ihnen die drei Lautstärken gelehrt und bist ganz happy darüber, Ruhe zu haben, du selbst jedoch hast oft Mühe, leise zu sprechen?

Ah, ich weiss, dass ich hiermit einen Nerv getroffen habe! Genau dieses Thema ist doch immer in den Kursen ein grosses Problem. Wir Mamis und Papis haben Mühe, mit unseren Kindern in einem ruhigen Ton zu sprechen. Oft höre ich: "Ja aber...... sie haben mich in den Wahnsinn getrieben!"

Wie sieht es jedoch für deine Kinder aus, wenn du ihnen dies lehrst, dich jedoch beim nächsten Mal, wenn sie dir nicht gehorchen, völlig ausflippst und laut wirst?
Sind wir hierbei ein gutes Vorbild?

"Mama und Papa dürfen schreien, ich darf es aber nicht?!"

Oder du lehrst ihnen zu teilen, bei dir hält sich jedoch die Grosszügigkeit auch in Grenzen, die andere Person könnte ja dein geliebtes Auto kaputt machen, oder deine Kamera nicht richtig bedienen und, und, und ...

Unsere Kinder kennen uns in- und auswendig. Sie wissen, dass wir nicht perfekt sind.

Mache ihnen den Gehorsam nicht schwieriger, indem du dich selber nicht daran hältst.

Heutzutage hört man Eltern auch sagen: "Warum soll ich mich ändern? Ich will authentisch sein! Meine Kinder sollen wissen, wie ich bin. Ich bin eben "echt".

Es ist sicher wichtig, dass wir ihnen nichts vorspielen - das funktioniert sowieso nicht! Genauso wichtig ist es aber, ihnen vorzuleben, dass man sich ändern kann und auch Papa und Mama nicht von Fehlern gefeilt sind, wir jedoch auch daran sind und an uns arbeiten. 

Sei ein echtes und transparentes Vorbild für deine Kinder.

Vielleicht ist dieser Blog nichts für dich ... dann war er für mich umso therapeutischer!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::