::Baby, Baby, Baby::




Im Moment kommt es mir so vor, als ob alle Frauen um mich herum schwanger sind oder gerade geboren haben! :-)

Was für ein wunderschöner Anblick.
Ich freue mich jedes Mal aufs Neue über diese kostbaren Nachrichten eines neuen Lebens. Wahrlich ein Wunder.

Der anfänglichen Euphorie des Schwangerseins und Elternwerdens folgt nach der Geburt oft ein Gefühl der Unsicherheit und manchmal der Überforderung.

Vielleicht hast Du jahrelang versucht, schwanger zu werden, und jetzt hat es plötzlich geklappt. Oder es hat früher geklappt als Du dachtest.

Egal, was die Ausgangslage war, oft vergisst man, wie sehr man sich ein Kind gewünscht hat, wie sehr man sich gefreut hat.

Aus den Erziehungskursen mit werdenden Eltern weiss ich, dass man beim Durchlesen und Besprechen der Prinzipien oft damit übereinstimmt und dies genauso wie im Buch durchziehen möchte.
Es tönt alles gut und macht Sinn.

"Kindzentrierte Elternschaft?! Das wird uns nie passieren!"
"Selbstverständlich werden wir uns immer Zeit nehmen für unsere Liebe und uns nicht Elternsein verlieren!"
"Der Trink-Wach-Schlaf-Rhythmus wird durchgezogen.
"Das Baby ein bisschen weinen lassen wird sicher nicht so schlimm sein."

Dann kommt die Realität, und vieles sieht und fühlt sich schwieriger an, als man anfangs gedacht hat!

In den Kursen versuche ich immer wieder zu sagen, dass es nicht so einfach wird, wie es klingt.
Ich weiss, dass die werdenden Papas und Mamas dieses nur dumpf mitbekommen, aber ich hoffe, dass sie sich daran erinnern, sobald es schwierig wird!

Es ist für alle Eltern eine Entscheidung, NICHT kindzentriert zu werden.
Sich füreinander Zeit zu nehmen, wenn es nicht gerade bequem ist, einen Babysitter zu organisieren, sich rauszuputzen und in ein Restaurant essen zu gehen.
Der Rhythmus verbirgt oft versteckte Phasen, die uns schnell verunsichern!

Das Buch "Schlaf gut mein kleiner Schatz" kann natürlich nicht auf alle Szenarien eingehen. Deswegen ist es uns als childwise.ch wichtig für Euch da zu sein! Neue Eltern haben bei unseren Coaching Gesprächen immer Priorität. Wir wissen, dass man in dieser Phase schnell das Handtuch werfen möchte, dass jedoch Ermutigung und Tipps und Tricks helfen, dranzubleiben.

Vergesst nicht, wie sehr Ihr Euch auf Euer Baby gefreut habt, wenn

... es scheint, als ob das Baby den ganzen Tag nur weint (Babys können bis zu 4 Stunden täglich weinen).
... plötzlich ein Wachstumsschub kommt und den ganzen Tag durcheinander bringt. Wachstumsschübe kommen meist mit:
10 Tagen
3 Wochen
6 Wochen
3 Monate
6 Monate

... Dein 6-Monatiger nicht mehr im Laufgitter spielen möchte.
... Dein Kleinkind jede Grenze austestet und im Laden einen Trotzanfall bekommt.
... ein neues Geschwisterchen kommt und Dein Ältester durchzudrehen scheint. Er sucht seinen neuen Platz (http://childwise-ch.blogspot.ch/2012/04/neues-geschwisterchen.html).

Erinnere Dich daran zurück, Du konntest es kaum erwarte und nun ist er/sie hier!
Freue Dich an Deinen Kindern!
Geniesse Sie!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::