::Aktivitäten für die Wachzeit für Kinder von 0 - 5 Jahre::


Das Thema "Struktur im Alltag" ist noch immer unser meistgelesenes Post. 
Aus diesem Grund haben wir einige Tipps zu den Wachphasen vom Neugeborenen
bis zum 5-jährigen Kind zusammengestellt. 

Wenn die Kleinen ihren Morgenschlaf nach ca.17 - 18 Monaten auslassen,
sollte diese freie Zeit sinnvoll genutzt werden. Versuche, diese Zeit nicht
mit noch mehr Besuchen, Autofahrten oder Einkaufsaktionen zu überbrücken.

Ich kenne einige Mütter, die sich nicht auf diesen neue Phase freuen,
weil es weniger Zeit für sie selbst bedeutet. Doch sie vergessen auch, dass es DIE Chance ist, mehr Qualitätszeit mit dem Kind zu verbringen. Und das bedeutet: Mehr Zeit, die Kinder zu lehren, Beziehung aufzubauen usw.

Wenn man diese Zeiten von Anfang an strukturiert, wird es nicht viele Gelegenheiten geben, bei denen das Kleinkind langweilig im Haus herumirrt, weinerlich der Mutter am Rockzipfel hängt um dann seine Chance zu nutzen, irgend etwas Blödes anzustellen.

Plane eine "Baby allein-Zeit" für die erste Hälfte der Wachphase, wenn Dein Baby gerade gefüttert und gut ausgeruht ist. Laufgitterzeit wäre die offensichtlichste, aber es ist auch eine gute Gelegenheit für einen Ausflug im Auto, Spaziergänge im Kinderwagen usw. 
Für die zweite Hälfte der Wachphase plane interaktivere Dinge, wie z. B. mit dem Baby auf dem Boden spielen, eine Geschichte vorlesen oder das Kleine baden.

Wenn das Vorbereiten des Abendessens in die interaktive Spielzeit fällt, setze Deinen Sprössling in den Hochstuhl und bringe ihn neben Dich. Du kannst zum Beispiel eine Art Kochshow Deinem Kind vorführen, ihm Kinderutensilien geben, damit es mitmachen kann, oder falls Du es noch nicht hast, eine Kinderküchenschublade für Dein Kind einrichten.

Nachfolgend habe ich eine Aktivitätenliste für Babys bis Kinder im Alter von 5 Jahren zusammen gestellt.
Aus Erfahrung weiss ich, dass es einfacher ist, diese alle aufzuschreiben, damit man in diesen „ach-so-langweiligen-Momenten“ eine Alternative hat.
Wir haben uns eine „Langeweile Box" eingerichtet. Die Kinder durften diese bemalen, beschriften und bekleben. Ich füllte sie mit unzähligen Aktivitäts-Kärtchen. Sobald eines meiner Kinder sagte, es sei ihm langweilig, habe ich die Box geholt und sie durften ein Kärtchen rausziehen.
Et voilà – eine Beschäftigung wurde gefunden. In diesen Momenten spontan eine auszudenken, ist oftmals anstrebend.

Aktivitäten für Babys (0-12 Monate)

Alleine
Mobile
Wippe
Baby-Spiegel
weiche Bauklötze
Spielsachen, die man kauen kann
Bücher
Rasseln

Mama & Baby
Füttern
Schaukeln
Spielzeit auf der Decke
Singen
Lesen
Baden

Aktivitäten Kleinkinder (18 Monate bis 2 Jahre)
Alleine
Spielzeit im Laufgiter
Deckenzeit
Magnetische Nummern und Alphabete
Verkleiden
Formklötze
Sitzzeit mit Büchern
Wasserfarben
Grosse Puzzles
CD hören

Mit Mama
Kochen (echt oder im Spiel)
Kleber/Stempeln
Lesen
Draussen spielen (unter Aufsicht)
Spazieren gehen
Kinderplanschbecken
Wasserfarben auf Balkon
Sandkasten

Aktivitäten für Vorschüler (2 Jahre bis 5 Jahre)

Alleine
Malen
Kneten
Spielsachen am Tisch
Stempeln
Fingerfarben
Sitzzeit/Deckenzeit
CDs hören
Bücher
Lego
Kleber/Buch
Puzzles
Wandtafel
Fotos anschauen
Zimmerzeit
DVD (limitiert)
Verkleiden
Ausmalen
Kette mit Perlen basteln
Fussball spielen
Rasierschaum im Bad
Badfarben

Mit Mama
Ausschneiden
Kochen
Lesen
Spiele
Basteln
Aemtli Training
Pflanzen giessen
Aufräumen
Wischen
Besteck aus der Maschine versorgen
Tisch decken
Abstauben
Staubsaugen
Kleider sortieren zum Waschen
Draussen spielen (unter Aufsicht)
Schwimmen
Sandkasten
Gärtnern
Seifenblasen

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::