::Zum ersten Mal Eltern!::



Bist Du schwanger und erwartest Dein erstes Kind? 
Oder bist Du kürzlich Mutter/Vater geworden und fühlst Dich verunsichert oder gar überfordert?

Da bist Du nicht allein! Mir ging es genau gleich, und mit mir zahlreichen anderen neuen Eltern!
Sonst besucht man für alles einen Kurs oder eine Weiterbildung, aber Eltern werden 
sollte man anscheinend ganz automatisch können, und dann noch über alles Bescheid wissen!

Die Wahrheit ist: Erziehung oder die verschiedenen Entscheidungen, die mal als Team Mama & Papa plötzlich treffen muss, sind alles andere als einfach.
Dann kommt noch hinzu, dass jeder im Bekanntenkreis (ungefragt) seinen Rat weiter gibt, und sogar Wildfremde auf der Strasse denken, es stehe ihnen zu, Dir Tipps zu geben.

Wie entscheidet man sich in diesem Urwald der Erziehungstipps?

Hier einige Erfahrungsberichte frischgebackener Mütter!

"Wir haben unsere Tochter drei Monate nach den Abschlussprüfungen meines Studiums bekommen. Vom Studium her war ich es gewohnt, gewünschte Anforderungen zu erfüllen und so meine Ziele zu erreichen. Als unsere kleine Tochter zur Welt kam, merkte ich, dass nicht mehr einfach klar war, welche Anforderungen nun zu erfüllen sind. Bereits die betreuenden Pflegerinnen im Spital gaben widersprüchliche Tipps betreffend Stillen und Schlafverhalten von Babys. Ich war daher unglaublich froh, dass wir bereits vor der Geburt unserer Tochter einen Childwise Kurs besucht hatten und somit theoretisch wussten, wie wir die erste Zeit mit unserem Baby gestalten wollten. Wir merkten bald, dass die Umsetzung in die Praxis nicht so einfach war, wie wir uns das im Kurs vorgestellt hatten: Ist es normal, dass das Baby abends oft weint? Wie hält man ein Neugeborenes nach dem Trinken noch eine Zeit lang wach? Was mache ich, wenn mein Baby kürzere Schlafphasen hat als geplant? Machen wir etwas falsch? Funktioniert diese Methode schlicht nicht bei unserem Baby? Sollen wir sie nicht einfach ihren eigenen Rhythmus finden lassen und uns die Mühe sparen? 
Mit allen diesen Fragen bombardierten wir unseren Coach und erhielten nicht nur absolut kompetente und hilfreiche Antworten, sondern auch Ermutigung und Bestätigung. Dank ihren liebevollen Emails hielten wir auch in Zeiten an den Richtlinien des Buches fest, in denen die Erfolgserlebnisse ausblieben. Und es hat sich gelohnt! Unsere mittlerweile sechs Monate alte Tochter schläft nicht nur nachts zwölf Stunden, sondern auch tagsüber drei mal 1,5 bis zwei Stunden, so dass ich nebenbei nicht nur Zeit für mich habe, sondern auch noch Publikationen schreiben kann. Wir erhalten so oft Komplimente, dass unsere Tochter auffallend zufrieden, aufmerksam und fröhlich ist. Ich bin überzeugt, dass es daran liegt, dass unsere Tochter in ihren ersten Lebensmonaten gelernt hat, genügend zu schlafen."
Fabienne
"Schlaf gut mein kleiner Schatz - Dieses Buch hat mich sehr angesprochen, da es für stillende und auch nichtstillende Mütter sehr hilfreich und ermutigend ist! Mir wurde wieder einmal bewusst, wie wichtig ein geregelter Alltag ist. Als Mutter von vier Kindern ist dies sehr hilfreich! 
Meine Jüngste, jetzt 6 Wochen alt, hat den Rhythmus durch den Tag gut gefunden. Leider klappt der Abend und auch das Durchschlafen noch sehr unzuverlässig. Ich bin aber sehr optimistisch und lese das Buch wieder mal von A bis Z durch und finde immer wieder Ideen, was ich noch verbessern kann. Da ich nicht stillen kann, weiss ich genau, wie viel die Kleine trinkt pro Mahlzeit, also ist Hunger oft auszuschliessen. Meistens will sie einfach nur meine Aufmerksamkeit und Nähe! 
Das bedeutet also, den 4-Stunden-Rhythmus aufrecht zu erhalten (auch wenn ich die Kleine wecken muss), Nähe im Alltag bewusst geben (bei den Mahlzeiten, beim 
Wickeln,….).
Mein Ältester hatte damals rasch durchgeschlafen. Der Schlüssel ist Rhythmus im Alltag und auch die Nähe, die er jeden Abend durch eine Babymassage erhielt. Dank den gezielten Fragen im Buch ist mir aufgefallen, dass meine Jüngste wahrscheinlich genau das vermisst! Nun werden mein Mann oder ich sie so oft es geht am Abend vor der letzten Mahlzeit noch mit Nähe verwöhnen durch eine Babymassage.
Es ist toll, nun habe ich das Buch schon so oft durchgeblättert und gelesen und finde immer wieder etwas, das mir hilft! Ich empfehle das Buch "Schlaf gut mein kleiner Schatz" sehr!"
Marianne

"Bei unserem ersten Kind kannten wir Childwise noch nicht und haben deshalb auch unterschiedliche Sachen ausprobiert, was uns mit der Zeit sehr verunsicherte. Die Ratschläge waren so verschieden. Wir wollten einfach das Beste für sie! 
Unsere Tochter hatte von Anfang an starke Koliken, und wir kamen immer wieder an unsere Grenzen.
Als nun unser zweites Kind zur Welt kam, orientierten wir uns von Beginn an an den Prinzipien, die wir im Kurs gelernt haben. Und es klappte wirklich sehr gut mit der Schlaf-Wachphase und dem Essen nach Rhythhmus.
Unser zweites Kind hatte weder Koliken noch Schlafprobleme. Sie sah auch immer sehr zufrieden aus. 
Das bestätigt uns unter vielem anderem auch, dass es der richtige Weg für unsere Kinder ist."
Mirjam
"Ich war sehr froh, als ich durch eine Kollegin von Childwise erfahren habe. Der Kurs war das Beste, was uns passieren konnte!
Am Anfang gleich nach der Geburt gab uns der fixe Trink-Wach-Schlafrhythmus eine grosse Sicherheit. Wenn unsere Tochter schrie, fühlte ich mich nur selten hilflos, denn dank des gleichbleibenden Rhythmus wusste ich, ob sie zu trinken brauchte oder schlafen sollte. Ich habe das Gefühl, dass der gleichbleibende Ablauf auch unserer Tochter Sicherheit vermittelte. Im Alter von 8 Wochen begann sie von selber die Nacht durchzuschlafen. Ich habe durch den Kurs ein besseres Verständnis dafür gewonnen, wie wichtig es ist, einem Kind ein stabiles Umfeld zu ermöglichen. Das Konzept von Childwise beinhaltet die Guidelines dazu.
Die hilfreichen Tipps und Unterstützung unseres Coachs sind so wertvoll. Ich kann nur allen Müttern und Vätern empfehlen es auszuprobieren - es funktioniert!"
Rebekka

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Ämtli II ::

::Spuren hinterlassen::

:: Eigentum anderer respektieren::