::Der rote Faden::


Es gibt ein paar Themen, die sich durch die ganze Babywise- und Childwise-Serie durchziehen.  Um eines davon geht es jetzt gleich. 

Ich hoffe, nach dem letzten Blog muss ich niemanden mehr davon überzeugen, dass es sich lohnt, die Kinder früh zu erziehen. Wie heisst die Redewendung doch so schön: „Kleine Kinder kleine Sorgen, grosse Kinder grosse Sorgen“.

Das stimmt. Es lohnt sich nicht, die Erziehung auf später zu verschieben, weil man im Moment sich nicht plagen möchte. Es ist einfach zu bequem im Sessel! Leider geht diese Rechnung nicht auf. Die Kinder wachsen und mit ihnen die gleichen kleinen Probleme, die niemanden wirklich stören - doch später treiben sie Dich in den Wahnsinn!

Wie soll ein Kind plötzlich ruhig in der Schule sitzen können, ohne es früher gelernt zu haben? Wir erwarten, dass sie es können - aber wie können wir ihnen dabei helfen?
Die gleiche Selbstbeherrschung, die sie später für das Ruhigsitzen benötigen, lernen wir ihnen heute durch den strukturierten Tagesablauf, mit der Laufgitterzeit, in der sie lernen, sich auf etwas zu fokusieren, mit der Zeichensprache oder mit den Tischmanieren.

Wollen wir nicht alle, dass unsere Kinder freundlich sind? Und haben wir nicht alle gelernt, dass freundliche Kinder nicht vom Baum fallen? Wie oft haben uns unsere Kinder blamiert! Hätte es sich nicht gelohnt, ihnen beizubringen, "ja Mama" zu sagen, in die Augen zu schauen, wenn man mit ihnen spricht, auf Fragen zu anworten und - ach ja, dieses lästige "Grüezi" und "Auf Wiedersehen" Sagen - ... das wäre auch ein weiterer Stein auf dem richtigen Weg. 

Andere Leute sind wichtig! Auch dieser Wert wurde einem Kind nicht in die Wiege gelegt. Doch man kann es dem Kind lehren! Indem man als Eltern nicht kindzentriert erzieht und beispielsweise dem Kind, sobald es krabbeln und laufen kann, Grenzen aufzeigt und somit lehrt, das Eigentum anderer zu schätzen. 

Es lohnt sich wirklich! Wir möchten nicht mit unseren Erstklässlern mühsam das Stillsitzen üben müssen, unsere Teenager ans "Hallo", "Danke" oder "Bitte" sagen erinnern, oder sich eines Tages für unsere erwachsenen Kinder schämen müssen, weil sie immer noch so ich-zentriert sind!

Beginne heute, bleibe dran! GENIESSE DEINE KINDER! Sie sind nur einmal so klein und Du wirst nur einmal die Chance haben, sie JETZT zu lehren!



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Eigentum anderer respektieren::

:: Ämtli II ::

::Elterliche Autorität::