::Geniesse deine Phase::



In welcher Erziehungsphase steckst du gerade?
Gewöhnst du dich als Erst-Mama/-Papa gerade an das Baby, die schlaflosen Nächte und die völlig neue Situation?
Oder bist du morgens schon müde, weil du die Äffchen (Insider! :-) deiner Kleinkinder alle trägst und kaum Zeit findest für dich?
Hast du Kinder im Schulalter und schlägst dich rum mit all den neuen Wörter und "Mödeli", die sie von ihren Mitschülern abgucken?
Oder fühlst du dich oft frustriert mit deinem Teenager, weil du ihn einfach nicht verstehst?
Ich kenne alle diese Situationen (bis auf die mit den Teenagern, weil wir noch knapp davor stehen).

Tendieren wir in den schwierigen Phasen nicht dazu, uns die nächste schnellstmöglich hervorzuwünschen?
"Wenn mein Baby endlich durchschlafen würde, wäre alles besser!"
"Wenn meine Kinder alt genug wären um Verantwortung zu übernehmen, könnte ich mich auch mal zurücklehnen!"
Wenn, wenn, wenn.
Wie sieht dein Wenn aus?
Wie glücklich fühlst du dich gerade jetzt?
Auf einer Skala von 1 – 10?
Lies bitte nicht sofort weiter, sondern nimm dir einige Minuten Zeit, diese Frage zu überlegen.
Sei schonungslos ehrlich.
Schreibe dir deine Gedanken auf.
Hast du es getan? Ok, dann darfst du weiterlesen! :-)

Uh, heute bin ich ein wenig streng :-), aber weisst du warum? Diese „Wenns" sind Freudenrauber.
Immer wieder spüre ich in den Coaching-Gesprächen mit Eltern, dass das Problem nicht zwingend das Kind oder die Mama ist (ja, bei uns 
fängt es doch an!), sondern oft ist es einfach dieses Wenn.

"Wenn mein Kind die Wahrheit sagen würde."
"Wenn mein Kind nicht immer mit seinem Bruder streiten würde."
"Wenn mein Kind aus sich heraus kommen würde."
"Wenn mein Kind nicht frech wäre."
Und, und, und ...

Leider bringen uns diese Wenns nur dazu, die Phase, in der wir stecken, nicht zu geniessen.
Sie rauben uns die Freude und den Moment.
Wie schade, wenn wir uns immer nach dem was kommt ausstrecken in der Hoffnung, dass es besser wird, den jetzigen Zeitpunkt mit all seinen Herausforderungen und Freuden jedoch verpassen.
Also, GENIESSE DEINE JETZIGE PHASE.
Macht eine bewusste Entscheidung, dies zu tun. Täglich. 

Ich kann dir nicht sagen, was für ein Unterschied es macht, wenn wir mit dieser Entscheidung den Tag beginnen!
Siehe die Phase als eine Chance. 
Eine Chance, in der du noch so viel in deine Kinder hineinlegen kannst. 
Wenn du Schwierigkeiten mit dem Verhalten der Kinder hast, dann kann ich dir sagen: Das ist normal.
Wir sitzen alle im gleichen Boot, auch wenn du vielleicht das Gefühl hast, du seist die/der Einzige. Es ist nicht so.
Es ist eine Chance!
Du kannst noch daran arbeiten mit deinem Kind. 
Nimm einen Schritt aufs Mal. Nimm dir für jedes Kind ein Ziel vor und arbeite mit ihm daran.

Ich pflege meinen Kindern Folgendes zu sagen:
„Schau, wir arbeiten zusammen daran, ich werde dich unterstützen und dich ermutigen, du hast Zeit, weisst du, Mama ist auch an verschiedensten Dingen dran,
du bist nicht alleine!“

Geniesse deine Phase!

Kommentare

  1. Hallo ihr Lieben,

    trotz aller Tipps, Rituale, Globuli und jeglicher Musik will unsere kleine Prinzessin (jetzt 11 Monate) einfach nicht länger als 2-3 Stunden am Stück schlafen bzw. dann alleine einschlafen. Von Durchschlafen wollen wir gar nicht erst sprechen...

    Bekannte von uns hatten vor einigen Jahren so eine Baby Einschlafhilfe, wussten aber den Namen nicht mehr... Nach eigener Recherche sind wir dann auf das Produkt gestoßen, es nennt sich Sleepy Relax. Im Shop des Hersteller (www.sleepy-relax.com) ist es allerdings ausverkauft! Man hat lediglich die Möglichkeit sich per Newsletter über die Verfügbarkeit informieren zu lassen, hab schon beim Hersteller angefragt...

    Nun zu meiner Frage: Hast du, oder eine deiner Leserinnen, eine Ahnung, ob das das richtige ist? Und wenn ja, vielleicht weiß sogar jemand wie ich da ran komme (lebe in Frankreich...)???

    Danke vorab, müde Grüße und einen schönen Tag euch allen,
    Nessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nesii, entschuldige, die späte Antwort. Leider kennen wir "Sleepy Relax" nicht. Wir arbeiten mit dem Buch "Schlaf gut mein kleiner Schatz". Falls du Fragen hast, darfst du diese gerne an info@childwise.ch richten. Liebe Grüsse, childwise.ch

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Ämtli II ::

::Spuren hinterlassen::

:: Eigentum anderer respektieren::