::Dates mit den Kindern::


Keine Sorge: ich weiss, dass wir schon mal einen Eintrag mit diesem Titel hatten, und ich habe ihn auch nicht kopiert, um einfach einen neuen Post zu generieren :-). Vielmehr soll der Eintrag als Ergänzung dienen und natürlich auch als Erinnerung und Ermutigung für all diejenigen, für die es in den Hintergrund gerückt ist. Oder natürlich für alle Eltern, die davon noch nie gehört haben.
Falls du diesen ersten Eintrag nie gelesen hast, möchte ich dich ermutigen, dies unter folgendem Link zu tun: http://childwise-ch.blogspot.ch/2011/11/mommy-datesdaddy-dates.html

Als wir an der diesjährigen Childwise-Konferenz in Charleston waren, besuchte ich einen Workshop, bei dem kurz die Dates mit den Kindern erwähnt wurde.
Die zusätzlichen Werkzeuge oder Arten der Dates haben mich begeistert.
Also, legen wir los! ;-)
Es gibt die klassischen Dates mit den Kindern, die wir planen, uns einschreiben, die Kinder darauf vorbereiten, mit ihnen in ihr Lieblingsrestaurant essen gehen (wie in unserem Fall) und einfach diese Zeit der Beziehung geniessen, pflegen und aufbauen.
Dann NEU, gibt es die spontanen Dates. In unserem Fall funktioniert das bereits, da wir unsere "hauseigenen Babysitter" haben. Unsere Ältesten sind schon alt genug um auf die Kleine schauen zu können. Wir brauchen also nicht noch zusätzlich jemanden, der auf die Kinder schaut, ansonsten sind diese spontanen Dates schwierig.
Spontane Dates sind Möglichkeiten, deine Kinder beispielsweise zum Einkaufen mitzunehmen. Und JA ICH WEISS, im letzten Eintrag habe ich geschrieben, dass einkaufen nicht als Date angeschaut werden kann. Die Art und Weise wie ich es jedoch mitbekommen habe, ist es eine super Ergänzung zu den bestehenden Dates und sollte nicht "nur" so gebraucht werden.
Im Auto hast du Zeit mit deinem Kind auszutauschen, später beim Einkaufen und wieder beim Heimfahren. Nutze diese Möglichkeiten dein Kind kennenzulernen. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass die Gespräche im Auto oft sehr tief sein können. 
Ich hatte einige spontane Dates mit unserer Jüngsten und sie konnte nicht mehr aufhören zu erzählen! Es war sehr kostbar und schön. Also, schraub die Musik runter und höre deinem Kind zu.
Lehre deine Kinder, dass sie an den Dates nicht immer etwas bekommen, sondern die Priorität die Beziehung ist, die dadurch gestärkt wird, indem man Zeit zusammen verbringt.
Eine andere Idee mit den älteren Kindern ist es, sie auf das Date vorzubereiten. Vielleicht hast du einige Angelegenheiten, vielleicht Schwierigkeiten, die du mit ihnen besprechen möchtest, oder du möchtest einfach wissen, was sie beschäftigt.
Oft ist es so, dass du ein Date hast und irgendwie kommt das Gespräch nicht ins Rollen. Dein Kind erzählt nichts, wobei es oft auch sein kann, dass ihm im Moment nichts in den Sinn kommt.
Du kannst dem entgegenwirken, indem du dem Kind einige Fragen aufschreibst, an denen es bis zum Daten arbeiten kann.
Fragen wie:
Wie fühlst du dich momentan in der Familie?
Was findest du schwierig? Wie können wir dir dabei helfen?
Was gefällt dir?
Was könnten Papa und Mama ändern? (Vorsicht, diese Frage nur bei Kindern, die alt genug sind und eine gewisse Reife haben.)
Was möchtest du im nächsten Jahr dazulernen?
......
Diese Art der Dates würde ich jedoch nicht zu oft machen, ansonsten verlieren die Kinder die Freude. Ab und zu können diese Frage-Dates jedoch enorm hilfreich und auferbauend sein.
Ich würde mich freuen, wenn diese ergänzenden Date-Arten dich genauso begeistern wie mich!
Baue Beziehung mit deinem Kind. Diese Zeiten sind so kostbar und bedeuten den Kindern mehr als du dir vorstellen kannst.
Nimm dir die Zeit und beobachte, wie dein Kind aufblüht.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

::Spuren hinterlassen::

:: Ämtli II ::

::Family Time::