::Moral -2-::



Viele Kinder wissen, wie man sich richtig verhält, aber nur wenige wissen auch, warum. Zu wissen, wie man etwas richtig macht und warum es so gemacht werden sollte, sind zwei verschiedene Dinge. Das Erste repräsentiert die Handlung, das Zweite verweist auf das Prinzip hinter einer Tat.
(Auszug Childwise Workbook)

Wir lehren unseren Kindern, das sie freundlich sein sollen und jemandem die Hand
zur Begrüssung reichen, in die Augen schauen, wenn jemand mit ihnen spricht oder in einem vollen Restaurant nicht umherspringen.
Die Kinder wissen all dies, aber es nützt nichts, wenn sie nicht wissen, WARUM sie es tun sollten, oder was der Hintergrund ist. Sie können auf unvorhersehbare Umstände nicht reagieren, weil sie das moralische Prinzip dahinter nicht kennen.

Mama oder Papa sollen den Kleinen erklären, dass man in einem vollen Restaurant nicht herumrennen darf, weil die Kellner mit den vollen Tablets die Leute bedienen und wenn Kinder rennen, diese geschubst und das ganze Essen auf dem Boden landen könnte.
Auch ist der Lärm von herumrennenden Kinder nicht gerade das Ambiente,
das Gäste in Restaurants suchen.
Die Kinder lernen den Zusammenhang zu verstehen. In einem Restaurant ist es nicht gescheit zu springen, aber springen grundsätzlich ist nicht schlecht. Wird der moralische Grund nicht erklärt, wird das Kind morgen in einer ähnlichen Situation keinen Grund haben, nicht zu rennen.

Anstatt Dein Kind ständig zu ermahnen, dass man die Preisschilder im Supermarkt nicht vertauschen soll und es bestrafst, erkläre ihm das Prinzip dahinter. Die Leute wissen dann nicht mehr, wieviel die Frucht oder das Gemüse kostet, sie tippen den falschen Code ein und die Frau an der Kasse muss es nochmals tun.

Das Warum hinter einer Anweisung zu erklären ist grundlegend wichtig für die Kinder ab
3 Jahren. Wir erziehen keine Roboter, die unseren Anweisungen bedingungslos gehorchen, ohne jedoch eine Ahnung zu haben warum. Diese Kinder werden nämlich, wenn die Eltern mal nicht hinschauen, beim Begrüssen nicht in die Augen schauen, sie werden herum rennen, die Preisschilder vertauschen, usw. Oder sie scheinen angepasst, aber verstehen den Kontext und das Prinzip nicht. Solche Kinder sind unsicher, da sie den Hindergrund einer Anweisung nicht verstehen, und somit später Entscheidungen nicht anhand dieser Erklärung treffen können.

Zuerst ist es wichtig, dass DU weisst, warum man etwas tun oder lassen soll!
Dann kommuniziere dies Deinen Kindern in einer ruhigen Nicht-Konflikt-Situation!

Erziehe moralisch sensible Kinder, an denen Du, die Lehrer und Freunde sowie die Gesellschaft sich erfreuen können!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Ämtli II ::

::Spuren hinterlassen::

:: Eigentum anderer respektieren::