::Eigenverantwortung::



Konzentrierst Du Dich in der Erziehung zu stark auf Gehorsam? 
Gibt es Alternativen? Ja!

Es ist schön, Kinder zu haben, die aufs Wort gehorchen, aber irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo wir ihnen lehren müssen, für ihr Verhalten selber verantwortlich zu sein.

Vielleicht läuft es bei Dir bereits sehr gut mit sofortigem Gehorsam, aber wie sieht ein typischer Morgen bei Dir zuhause aus? Musst Du Deine Kinder ständig an alles erinnern, beispielsweise, sich jetzt anzuziehen, oder nach dem Frühstück die Hände zu waschen, die Zähne zu putzen, ihre Schularbeiten zu machen? Dies ist ein Zeichen, dass Du eigentlich gar keine Erwartungen punkto Eigenverantwortung Deiner Kinder hast!

Es lohnt sich, den Kindern zu lehren, aus eigener Initiative Dinge komplett auszuführen. Dies ist etwas, das sie fürs Leben lernen! 

Beachte den Unterschied zwischen Gehorsamstraining und Verantwortungstraining. 
Eltern tendieren meist zum Ersten.

Gehorsam bedeutet: Das Kind tut es, wenn es daran erinnert wird.
Verantwortung heisst: Das Kind tut es, bevor es daran erinnert werden muss.

In welcher Trainingskategorie möchtest Du lieber sein?

Es gibt eines zu beachten, um Kindern zu lehren, Eigenverantwortung zu übernehmen: Sie müssen dazu bereit sein. 

Bei unseren Erstgeborenen tendieren wir dazu, zu früh zu viel zu erwarten. Mit den jüngeren Geschwistern ist es einfacher, sie wie „das Kleine“ zu behandeln und zu wenig zu verlangen.

Beachte, dass Du ab ca. 3 Jahren mit dem Training beginnen kannst, wobei die Mehrheit der Dinge dem Kind mit 4 - 5 (oder plus) Jahren übergeben wird.

Sei bereit für diesen Tag! Lehre Deinen Kindern jetzt, Verantwortung von alltäglichen Pflichten zu übernehmen.

Mehr praktische Tipps dazu in einem weiteren Blog.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Ämtli II ::

::Spuren hinterlassen::

:: Eigentum anderer respektieren::