::Kinder-Knigge Telefonieren::





Das Telefon läutet und Dein 3-jähriger Sohn stürmt zum Telefon und nimmt es ab.
"HALLO....Häh?...Was?...Wer?...Häh?"

Entweder wirft er das Telefon aufs Sofa, oder Du musst es ihm mit Gewalt aus der Hand reissen.

Du entschuldigst Dich kurz (hoffentlich :-) und telefonierst weiter.

Je nachdem wieviele Telefonate Du erhältst, wiederholt sich dieses Szenario zwei, fünf oder zwanzig Mal pro Tag!
Du rennst mit Deinem Sohn um die Wette, wer schneller am Telefon ist. 
Meist gewinnt er.

Am Ende der Woche bist du frustriert, weil es nicht so richtig zu klappen scheint und bist
erschöpft.

Wichtig ist, dass Du Deinem Kind beim Telefonieren gewisse Höflichkeitsregeln lernst. Es soll deutlich sprechen, sich mit dem Vor- und/oder Nachnamen melden – wie auch immer Ihr es in Eurem Haus handhabt – und sich beim Beenden des Gesprächs verabschieden. Schon 3- bis 4Jährige können folgenden Satz lernen: "Einen Moment bitte, ich ruf meine Mama."

Diese Art des Telefonieren kannst Du Deinen Kindern durch Rollenspiele beibringen.
So lernst Du ihnen das richtige Telefonieren, sie haben Freude und Du hast jemanden, der für Dich auch einmal höflich das Telefon entgegen nehmen kann.

Lass Deine Kinder im Gegenzug keine Telefonate abnehmen, wenn sie diese nicht freundlich entgegennehmen.
Dies wäre die logische Konsequenz dazu. Sie bekommen erst die Freiheit, wenn sie damit umgehen können!

Mein Ältester durfte lange als Einziger das Telefon abnehmen. Er meisterte es, nachdem ich ihm durch Rollenspiele dies beigebracht habe, sehr gut.
Seid einiger Zeit, hat nun auch seine kleine Schwester diese Freiheit, nachdem sie mir bewiesen hat, wie gut sie es kann.

Das sind Kleinigkeiten im Alltag, die jedoch helfen, Deinen Kindern Höflichkeit beizubringen.

Versuch es!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Ämtli II ::

::Spuren hinterlassen::

:: Eigentum anderer respektieren::