::Falsches Lob vs. Komplimente::


Überschütte Deine Kinder mit Komplimenten und Ermutigungen, überschreite
jedoch nicht die Grenze zur Schmeichelei!

Hebe die Begabungen Deiner Kindern hervor, täusche sie aber nicht, in dem Du
Fähigkeiten erkennst, die gar nicht vorhanden sind.

In diesem Sinn kommen mir immer wieder all diese Casting Shows in den
Sinn. Während der Auswertungen amüsieren wir uns an den "Möchte-gern-Sängern" und
verstehen nicht, dass diese keine Freunde oder wenigsten Eltern haben, die ihnen die
Wahrheit über ihr Talent sagen.
Warum müssen diese Leute sich so blamieren?

Wäre es nicht besser gewesen, wenn ihnen einige Jahre zuvor die Mama oder der
Papa in Liebe gesagt hätte, dass Singen nicht ihr Talent sei, sie jedoch in anderen
Bereichen sehr begabt seien?!

Nicht jeder wird gnädig mit Deinem Kind umgehen!
Sobald es sich für den Schulchor anmeldet und die Leiterin dort keinen Funken stimmlicher Begabung feststellen kann – und dies natürlich auch mitteilt – ist Dein Kind am Boden zerstört.

Du aber hast Deiner Tochter jahrelang vorgeschwärmt, was für eine gute Sängerin sie sei und wie Du sie schon "on top of the charts" siehst!

Dein Kind verliert das Vertrauen in Dich und ist überaus enttäuscht!
Das gleiche gilt natürlich auch für andere Bereiche.

Fazit:

Schmeichle Deinen Kindern nicht. 
Schmeichelei =  wohltuende Täuschung

Sondern: Fördere ihre Begabungen!

Lebe nicht Deinen verlorenen Traum durch Deine Kinder aus.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

:: Ämtli II ::

::Spuren hinterlassen::

:: Eigentum anderer respektieren::